VP Bank: Der Fall des ifo-Index verwundert nicht

Thomas Gitzel
von Dr. Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank Gruppe.

Von Dr. Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank.

Vaduz – Der heutige Fall des ifo-Index verwundert nicht weiter. Der US-Haushaltsstreit hinterlässt wohl auch in Deutschland gewisse Fragezeichen bei den Unternehmen. Fakt dürfte sein, dass bislang die USA als konjunkturelle Zugmaschine unter den Industrieländern galt und die Exporterwartungen entsprechend hoch waren.

Nach den jüngsten Turbulenzen in Washington bestehen wohl bei den Unternehmen Unsicherheiten. Möglicherweise zeigt auch der feste Euro leichte Bremsspuren. Die in dieser Woche veröffentlichten Frühindikatoren, der heutige ifo-Index miteingeschlossen, zeigen allesamt, dass zwar eine konjunkturelle Erholung ins Haus stehen dürfte, aber letztere unbedingt mit dem Zusatz «moderat» versehen werden sollte. Die Botschaft lautet: Es bleibt fragil. (VP Bank/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.