VP Bank: Die EZB ist für Überraschungen gut

Thomas Gitzel
von Dr. Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank Gruppe.

Von Dr. Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank Gruppe.

Vaduz – Die EZB ist für Überraschungen gut. Die Währungshüter kürzen den Leitzins um 25 Basispunkte auf 0.25 %. Die zuletzt deutlich gefallene Teuerungsrate auf 0.7 % hat wohl die Währungshüter in Frankfurt aufhorchen lassen. Doch auch die stark fallende Überschussliquidität im Eurosystem wird von den Währungshütern mit Argusaugen beobachtet.

Darüber hinaus kommt auch noch eine anhaltend schwache Kreditvergabe in den schuldengeplagten Ländern der Eurozone hinzu. Ob allerdings eine Leitzinssenkung das adäquate Mittel ist, um Abhilfe zu schaffen, darf bezweifelt werden. Umso mehr stellt sich die Frage, ob die EZB in den kommenden Monaten noch mit weiteren Massnahmen nachlegen wird. (VP Bank/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.