VP Bank Spotanalyse Deutschland: Exporte im Juni deutlich im Plus

Thomas Gitzel
von Thomas Gitzel, Chief Economist VP Bank. (Foto: VP Bank)

Exporte kommen deutlich voran

Vaduz – Die deutschen Exporte legen im Juni unerwartet deutlich um 1.3 % gegenüber dem Vormonat zu.

Die Ausfuhren legen nun den vierzehnten Monat in Folge zu. Was für eine Serie! Darüber hinaus fällt auch das Exportwachstum im Juni stärker aus, als erwartet worden war. Auch wenn die gut gefüllten Auftragsbücher sich in Anbetracht fehlender Vorprodukte nicht in einer entsprechend hohen Produktion niederschlagen, die Exporte können von der guten Auftragslage profitieren. Den Unternehmen gelingt es also zumindest, so viele Produkte in den Versand zu geben, dass es für ein Plus bei den Exporten reicht.

Würden die Lieferketten funktionieren, wäre die Exportentwicklung bereits in den Vormonaten eine deutlich imposantere gewesen. Die Ausfuhren hätten seit Jahresbeginn also eigentlich deutlich besser aussehen müssen. Das deutliche Plus im Juni ist deshalb umso erfreulicher.

Da die Industrieproduktion noch immer stockt, ist allerdings zu befürchten, dass sich der Mangel an Vorprodukten schon bald deutlicher in den Exportzahlen niederschlagen wird. Der Materialmangel wird sich durch das gesamte volkswirtschaftliche Zahlenmaterial fressen. (VP Bank/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.