VP Bank Spotanalyse: US-Inflationsrate liegt jetzt bei 8.5 %

Thomas Gitzel
Thomas Gitzel, Chief Economist VP Bank. (Foto: VP Bank)

«Jetzt wird also auch die 8 %-Marke geknackt. Doch dies ist nur ein Teil der schlechten Nachricht. Beunruhigend ist darüber hinaus, dass der Preisauftrieb an Breite gewinnt. Auch ohne die volatilen Energie- und Nahrungsmittelpreise liegt die Teuerungsrate mittlerweile bei 6.6 %. Das ist zwar etwas weniger als erwartet wurde, dennoch liegt Inflation über dem Vormonatswert. Die gestiegenen Energiekosten fressen sich nun in das breite Preisgefüge hinein. Gleichzeitig legen in den USA die durchschnittlichen Stundenlöhne mit zuletzt 5.6 % zu. Es ist also nicht die Frage, ob es zu Zweitrundeneffekten kommt, sondern wie hoch sie in weiterer Zukunft noch ausfallen werden.

von Thomas Gitzel, Chief Economist VP Bank

Es sind genau diese Zweitrundeneffekte, die Kopfzerbrechen bereiten. Die Inflationsraten werden in den kommenden Monaten aufgrund der jüngsten leichten Entspannung bei den Ölpreisen fallen. Es stellt sich in Anbetracht des an Breite gewinnenden Preisauftriebs vielmehr die Frage, wo sich die Kerninflationsrate einpendeln wird? Für das Erreichen des 2 %-Inflationsziels der Fed muss der Preisauftrieb auf breiter Front nachlassen.

Die US-Notenbanker verschärfen daher nahezu im Wochenrhythmus ihren Ton. Bei der nächsten Fed-Sitzung im Mai werden die Leitzinsen deshalb um 50 Basispunkte erhöht – und nicht wie sonst üblich um 25. Darüber hinaus wird auch mit der Bilanzsummenreduktion begonnen. Hierbei gab der geldpolitische Rat im Rahmen des Protokolls zur letzten Sitzung bereits Details bekannt. Die Währungshüter werden ihre Wertpapierbestände um monatlich 95 Mrd. US-Dollar reduzieren. Das ist üppig. Die Fed hat also die Zeichen der Zeit erkannt und geht dementsprechend aggressiv vor. Gerade deshalb wird sie bei der Inflationsbekämpfung auch Erfolg haben – wenngleich hierfür noch etwas Zeit benötigt wird.» (VP Bank/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.