VP Bank Spotanalyse zum aktuellen KOF Konjunkturbarometer

Thomas Gitzel
von Dr. Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank Gruppe.

 Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank Gruppe.

Vaduz – Spotanalyse des aktuellen KOF Konjunkturbarometers von Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank Gruppe:

«Das KOF Konjunkturbarometer scheint sich allmählich auf einem angemessenen Niveau einzupendeln. Wenngleich die Konjunkturforscher für 2014 eine beachtliche Wachstumsbeschleunigung auf 2.2% prognostizieren, bleibt die Lage vorerst weiter anspruchsvoll. Die Konjunkturschwäche in der Eurozone erweist sich als deutlich schwerwiegender als bislang angenommen. Selbst die in der Vergangenheit so robuste deutsche Wirtschaft leidet sichtbar unter den Folgen der Schuldenkrise.

Die anhaltende Anspannung in der Eurozone, immer wieder angefacht durch das teilweise fragwürdige Krisenmanagement der europäischen Politik, hält auch die Konsum- und Investitionsneigung in der Schweiz zurück. Eine Rückkehr zu höheren Wachstumsraten wird weiter auf sich warten lassen.» (VP Bank/mc/pg)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.