Weltgrösste Universität für Frauen in Riad eröffnet

Weltgrösste Universität für Frauen in Riad eröffnet

Huldvoll winkt Saudiarabiens König Abdullah von einem Wandbild vor der «Princess Nora Bint Abdulrahman University» in Riad (Bild: gaf).

Aus Riad berichtet Gérard Al-Fil

Der majestätisch wirkende Bau in Form eine Palastes fällt Autofahrern auf dem Weg vom Flughafen King Khaled nach Riad sofort ins Auge. Saudiarabiens König Abdullah hat am Sonntag die «Princess Nora Bint Abdulrahman University» offiziell eröffnet. Der Monarch nannte die 800 Hektar grosse Campus-Uni, die 5,4 Mrd. Dollar Baukosten verschlang, ein «Symbol der Geschlechtergleichheit».

Akademikerinnen im Königreich wie Dr. Aisha Almana, Gründerin einer Hochschule in Alkhobar, lobten unisono das Projekt. Frau Almana sagte der Zeitung Arab News, sie hoffe, dass die neue Hochschule für Damen Top-Absolventinnen hervorbringen wird.

«Grüner» Neubau
Gespart wurde an keiner Stelle. Eine Solaranlage wird ein Drittel des Energiebedarfs der Uni speisen, im dauerhaft heissen Riad ist ausreichend Sonnenergie garantiert. Ein Highlight ist eine moderne Metrobahn, die die einzelnen Fakultäten miteinander verbindet.

Breites Fächerspektrum
Das Studienangebot umfasst acht Hauptdisziplinen, darunter Betriebswirtschaft, Pharmazie und Computer & Information Sciences. An der 25 Kilometer östlich von der Hauptstadt Riad gelegenen Hochschule können 50,000 junge Frauen studieren und bis zu 12,000 Studentinnen in Villen «on-campus» wohnen. Gemessen an der Studierendenzahl ist die Princess Nora Bint Abdulrahman University die grösste Hochschule für Frauen weltweit.

Marshallplan für Mittelost gefordert
«Der Nahe Osten benötigt einen Marshallplan, koordinierte Milliardeninvestitionen in Ausbildung, Infrastruktur und Spitzentechnologien, um der mehrheitlich jungen Bevölkerung den Weg in eine stabile Zukunft zu ebnen“ sagte Dr. Nasser Saïdi, Chefökonom der Dubaier Finanzfreihandelszone DIFC Ende März in Saudiarabien am Jeddah Economic Forum. Zwei Drittel der über 20 Millionen Saudis sind unter 30 Jahre jung. Die Hälfte der 23 Millionen Saudis sind weiblich.

Hoffen auf Vorbildsfunktion
Fakt ist, dass zu wenig Ausbildungsoptionen und mangelnde Perspektiven den «Arabischen Frühling», die Proteste und Unruhen in Mittelost und Nordafrika, nähren. Mit der Princess Nora Bint Abdulrahman University will König Abdullah in der Region ein Ausrufezeichen setzen. Im vergangenen März hatte das Königshaus Investitionen für soziale Zwecke in Höhe von 130 Mrd. Dollar verfügt. Saudiarabien verfügt über ein Fünftel der bekannten Erdölreserven.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.