Wincasa baut in der Romandie aus

Oliver Hofmann
Oliver Hofmann, CEO Wincasa. (Foto: Wincasa)

Oliver Hofmann, CEO Wincasa. (Foto: Wincasa)

Zürich – Der zum Immobilienkonzern Swiss Prime Site (SPS) gehörende Immobilien-Dienstleister Wincasa verstärkt sich in der Romandie im Bereich Vermarktungs- und Verkaufsberatung. Dies geschehe über den Ausbau des Standortes Genf, teilt Wincasa am Mittwoch mit.

Madjid Massih werde am Standort den Vermarktungsservice noch präziser auf die Bedürfnisse der Kunden in der Romandie abstimmen, heisst es. Er war zuletzt Leiter des Immobilienmanagements des Touring Club Schweiz (TCS). Um den Investmentmarkt kümmere sich Vitali Bekker, der bisher im Bereich Family Offices und Private Equity Investoren gearbeitet hat. Bekker und Massih sind in Genf aufgewachsen.

Wincasa hatte im Mai die Berner Immoveris mit Standorten in Bern und Fribourg übernommen und damit ihren Fussabdruck in der Westschweiz vergrössert. (awp/mc/pg)

Wincasa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.