Wincasa: Neuer Bereich für digitale Transformation

Wincasa
Sandro Principe und Susanne Mader neue Mitglieder der Wincasa-Geschäftsleitung. (Foto: zvg)

Winterthur – Der Immobilien-Dienstleister Wincasa rüstet sich für die Zukunft und nimmt per 1. Januar 2018 Anpassungen in der Unternehmensstruktur vor: Sandro Principe übernimmt als Chief Transformation Officer (CTO) den neu geschaffenen Bereich «Transformation». Zudem tritt Susanne Mader als Chief Financial Officer (CFO) die Nachfolge des per Ende 2017 abtretenden Markus Brechbühl an. Sandro Principe und Susanne Mader treten beide in die Geschäftsleitung ein.

Die Anpassungen in der Unternehmensstruktur von Wincasa erfolgten mit Blick auf die Zukunft, in der Wincasa seine Führungsrolle in der Digitalisierung der Immobilienbranche weiter wahrnehmen und zum Digital Master ausbauen wolle, heisst es in einer Medienmitteilung. CEO Oliver Hofmann wird mit den Worten zitiert: „Als integraler Immobilien-Dienstleister will Wincasa den Markt bewegen und die Branche mit neuen Impulsen weiter voranbringen. Dazu gehört, dass man sich auch als Unternehmen weiterentwickelt und neue Geschäftsfelder erschliesst. Dies tun wir mit dem Aufbau des Bereichs Transformation, was dem Thema noch mehr Gewicht verleiht.“

Ziel des Bereichs „Transformation“ wird es sein, Veränderungen permanent zu beobachten, die digitale Transformation voranzutreiben sowie die Agilität und strategische Weiterentwicklung von Wincasa zu orchestrieren und massgeblich zu unterstützen.

Sandro Principe hat an der Universität St. Gallen in Betriebswirtschaft doktoriert, verfügt über eine langjährige, internationale Berufskarriere in Beratungsfirmen und grossen Schweizer Telekommunikations- und Logistikunternehmen. Er ist eine erfahrene Führungs- und Unternehmerpersönlichkeit mit langjähriger Start-up und Digitalisierungserfahrung. (Wincasa/mc)

Wincasa
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.