WWF-Ferienlager: Die Herbstsaison hat begonnen

WWF-Ferienlager: Die Herbstsaison hat begonnen
WWF-Naturerlebnislager: Rangertour im wilden Pfynwald. (© ullmann.photography | WWF Schweiz)

Zürich – Diese Woche startet die Herbstsaison der beliebten WWF-Lager. 332 Kinder und Jugendliche werden in den Herbstferien vielfältige Abenteuer erleben und unvergessliche Eindrücke in der Natur sammeln. Jedes Jahr veranstaltet der WWF über 100 Ferienlager in der ganzen Schweiz.

Bereits seit Samstag erwachen Tierfreunde auf einem Bio-Bauernhof in Reigoldswil, wenn der Hahn kräht. Ab nächster Woche werden im Nationalpark Spurensucherinnen durch die Täler streifen und Hirsch, Steinbock und Bartgeier beobachten. Und noch etwas später klettern Sportbegeisterte in der Melchsee-Frutt die Felsen hoch. In den Herbstferien gehen die letzten 12 von insgesamt über 100 WWF-Ferienlager dieses Jahres über die Bühne.

Angebot von über 100 Ferienlagern
Für Fabia Fischli, WWF-Lagerverantwortliche, ist aber «nach dem Lager vor dem Lager», denn die Vorbereitungen für die nächste Saison laufen bereits. Jedes Jahr können 7-18-Jährige aus der ganzen Schweiz aus einem Angebot von über 100 Ferienlagern auswählen. Rund 2000 Kinder nehmen jedes Jahr an den Lagern teil. Ob Reiten oder Zelte aufbauen, Tauchen oder auf dem Feuer kochen – es hat für alle etwas dabei, die gerne in der Natur sind und etwas erleben möchten.

Seit über 40 Jahren ermöglicht der WWF mit seinem Lagerprogramm Kindern und Jugendlichen zwischen 7-18 Jahren tolle Abenteuer in der Natur und sensibilisiert sie mit diesen prägenden Erlebnissen für einen nachhaltigen Umgang mit unserem Planeten. (WWF/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.