25 Jahre Fisch Asset Management – weiterhin auf Wachstumskurs

FAM
Co-CEO Philipp Good (l.) und Pius Fisch, Mitbegründer von Fisch Asset Management. (Foto: FAM)

Zürich – Fisch Asset Management, Spezialist für Wandelanleihen-, Unternehmensanleihen- und Absolute-Return-Lösungen, hat in der ersten Hälfte des Jubiläumsjahrs die Geschäftsaktivitäten durch starke Neugeldzuflüsse und positive Märkte ausgebaut und die Assets under Management (AuM) per Ende Juni auf CHF 10.5 Mrd. (EUR 9.5 Mrd.) gesteigert. ESG-Kriterien werden konsequent in den Research-Prozess eingebaut.

Vor einem Vierteljahrhundert gründeten die Gebrüder Kurt und Dr. Pius Fisch ihr Startup, das sich im Schweizer Asset Management zu einer Erfolgsgeschichte entwickeln sollte. Der international tätige Asset Manager ist sich stets treu geblieben und wird sich auch in Zukunft auf wenige Anlagestrategien fokussieren.

Dr. Pius Fisch erklärt: „Wir haben einen klaren Fokus – eine Nische – und in dieser haben wir den Anspruch, zu den Besten zu gehören. Unser Auftrag ist Performance, das Portfoliomanagement steht bei uns konsequent im Zentrum und wir garantieren Kontinuität. Etwa mit dem weltweit wohl grössten Wandelanleihen-Team. ‚Begeisterung für Besser‘ ist unser Credo, seit 25 Jahren und im kommenden Vierteljahrhundert.“

Pionier nachhaltiger Wandelanleihen-Strategien etabliert ESG-Komitee
Als Pionier im Investieren in nachhaltige Wandelanleihen lancierte Fisch Asset Management bereits vor zehn Jahren eine entsprechende Strategie. Im Jubiläumsjahr wird das Thema Nachhaltigkeit konsequent ausgebaut mit der vertieften Integration von ESG-Kriterien als fester Bestandteil im Research-Prozess in allen Produktkategorien. Co-CEO Juerg Sturzenegger erläutert: „Das Thema ESG ist nicht statisch, sondern permanent im Fluss. Unser ESG-Komitee entwickelt deshalb den ESG-Ansatz fortlaufend weiter und ist auch für die Überwachung der ESG-Massnahmen im Research- und Investmentprozess zuständig. Mit einer Performance von rund 9% im ersten Halbjahr ist der nachhaltige Wandelanleihen-Fonds auch in 2019 sehr gut unterwegs.“

Steigerung verwalteter Kundenvermögen und erfreuliche Anlageperformance
Zur Steigerung der AuM auf CHF 10.5 Milliarden meint Co-CEO Philipp Good: „Wir erzielten substanzielle Neugeldzuflüsse bestehender Klienten als auch namhafter Neukunden bei Wandelanleihen sowie den Unternehmensanleihensegmenten High Yield und Emerging Markets. Die Zuflüsse bei unseren Wandelanleihen-Strategien – entgegen dem Markttrend — unterstreichen unsere langjährige Expertise und Kompetenz, die Kunden schätzen.“ Auch beim Anlageerfolg zieht Good eine positive Bilanz: „Wie bereits Ende 2018 schlugen per 30. Juni im längerfristigen Vergleich über drei und fünf Jahre erneut alle Produktstrategien ihre Benchmarks.“ Den Ausblick auf die zweite Jahreshälfte sieht Good optimistisch: „Das Niedrigzinsumfeld dürfte bestehen bleiben und der Nachfrage nach Anlageklassen mit höherer Renditeerwartung zugutekommen.“ (FAM/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.