Accenture Technology Vision for Insurance 2021: Stresstest und Transformation in der Versicherungsbranche

Accenture Technology Vision for Insurance 2021: Stresstest und Transformation in der Versicherungsbranche

Zürich – Die Pandemie hat viele Unternehmen auf dem falschen Fuss erwischt: Unflexible Arbeitsmodelle, fragile Lieferketten, schlechtes Datenmanagement und die Unfähigkeit, mit verändernden Kundenerwartungen Schritt halten zu können, wurden plötzlich zum Risikofaktor. Das Jahr 2020 wirkte wie ein Katalysator für Veränderungen und die Versicherer beschleunigten ihre digitale Transformation, um den Anforderungen einer Welt im Umbruch gerecht zu werden, indem sie jahrzehntelange Pläne auf zwei bis drei Jahre komprimierten. 99% der Führungskräfte in der Versicherungsbranche gaben an, dass die Pandemie einen beispiellosen Stresstest für ihr Unternehmen darstellte, so die Accenture-Studie Technology Vision for Insurance 2021 mit über 500 Befragten aus 26 Ländern, darunter die Schweiz. Technologie war oftmals die Rettung und ermöglichte es den Versicherern, die Belastungen durch die Pandemie zu minimieren.

«Versicherer müssen ihr Geschäft sowohl intern als auch extern neu konzipieren, um den heutigen und zukünftigen Anforderungen der Kunden gerecht zu werden, die den Wert von Versicherungsprodukten und -dienstleistungen zunehmend in Frage stellen. Zusätzlich müssen Versicherer ihr Angebot in Zusammenarbeit mit anderen Anbietern ausbauen und sich mit den aktuellen Technologietrends auseinandersetzen. Denn die Branche hängt mehr denn je von Technologie ab», so Marcel Thom, Managing Director und Insurance Lead, Accenture Schweiz.

Die Technology Vision for Insurance 2021 von Accenture zeigt die folgenden fünf Strategien auf, die für den zukünftigen Erfolg der Versicherungsunternehmen wegweisend sein dürften.

Stack Strategically – Erfolgsfaktor Technologiearchitektur
Eine neue Ära des Branchenwettbewerbs bricht an – eine Ära, in der die Technologiearchitektur zunehmend zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor wird.

Jetzt ist es an der Zeit, z.B. strategisch in die Cloud zu migrieren oder KI-Lösungen zu nutzen. Die heute aufgebaute Architektur wird signifikant über die Zukunft jedes Versicherers entscheiden. Darüber sind sich viele Führungskräfte einig: 77 % der Befragten geben an, dass ihre Technologiearchitektur für den Gesamterfolg ihres Unternehmens immer wichtiger wird.

Mirrored World – Erfolgsfaktor Digitale Zwillings-Simulationen
Wachsende Investitionen in Daten und KI ermöglichen immer granularere Analysen. Sogenannte «Digitale Zwillings-Technologien» profitieren davon und gewinnen zunehmend an Bedeutung, bieten sie doch bisher kaum möglich gewesene Optionen, virtuelle Abbildung und Simulationen von Risiken vorzunehmen.

Auch wenn es sich derzeit noch nicht um eine voll entwickelte Strategie handelt, erwarten 68% der Führungskräfte von Versicherern, dass die Investitionen ihres Unternehmens in intelligente digitale Zwillinge in den nächsten drei Jahren steigen werden.

I, Technologist – Erfolgsfaktor Technologiedemokratisierung
Natürliche Sprachverarbeitung, Robotics und Echtzeit-Analysetools sind nur einige Beispiele, die sich in den letzten Jahren zunehmend etablieren konnten und Mitarbeitende bei der effizienten Erbringung ihrer Tätigkeiten spürbar unterstützen.

Wurde bis dato die Wartung dieser Tools durch zentrale IT-Teams vorgenommen und die Analyse der Resultate durch spezialisierte Data Scientists, so können zukünftig die einzelnen Mitarbeiter direkt Konfigurationen vornehmen und z.B. selbständig mit geringem Aufwand komplexe Analysen durchführen. Dies bietet jedem einzelnen Mitarbeiter die Möglichkeit, innovativ zu sein, seine Arbeit zu optimieren, Probleme zu beheben und das Unternehmen auf neue und sich ändernde Kundenbedürfnisse auszurichten. Man fasst diesen Trend unter dem Begriff der «Technologiedemokratisierung» zusammen. Aus dieser Entwicklung dürfte ein neues Niveau an Flexibilität resultieren, welches in einer sich schnell verändernden Welt neue Wettbewerbsvorteile ermöglichen wird.

Führungskräfte der Versicherungsbranche sind sich einig: 91% aller Befragten geben an, dass die Technologiedemokratisierung für ihre Fähigkeit, Innovationen in ihrem Unternehmen zu fördern, von entscheidender Bedeutung ist.

Anywhere, Everywhere – Erfolgsfaktor flexible Arbeit
77% der befragten Führungskräfte aus dem Versicherungswesen stimmten zu, dass die Mitarbeiter ihres Unternehmens aufgrund von COVID-19 gerade mit der grössten und schnellsten Verhaltensänderung in der Geschichte konfrontiert sind.

Die Führungskräfte ergriffen verschiedenste Massnahmen, um den Geschäftsbetrieb und die Sicherheit der Mitarbeitenden während der Pandemie aufrechtzuerhalten. Sie schickten ihre Mitarbeiter ins Homeoffice und steigerten den Einsatz von Technologielösungen massiv, um ihre Produktivität aufrechtzuerhalten.

Dies hat weitreichende Folgen: Waren die Versicherer in der Vergangenheit auf die (physische) Anwesenheit ihrer Mitarbeiter angewiesen, hat sich dies in den letzten Monaten drastisch geändert. Remote-Arbeit hat sich mittlerweile erfolgreich etabliert und als valable Alternative auch in dieser Industrie behaupten können. Man sollte davon ausgehen, dass Remote-Arbeit auch nach der momentanen Pandemie bleiben wird. Versicherer müssen diesen Trend akzeptieren, in einen Vorteil umwandeln und kontinuierlich weiter ausbauen.

From Me, to We – Erfolgsfaktor Ökosysteme
Die Zukunft der Versicherung liegt in der Zusammenarbeit. 90% der Führungskräfte in der Versicherungsbranche stimmen dem zu und geben an, dass Partnerschaften und Ökosysteme es ermöglichen werden, eine widerstandsfähigere und anpassungsfähigere Grundlage für Mehrwertgenerierung zu schaffen.

Die rasche Digitalisierung während der Pandemie und die daraus modifizierte technologische Infrastruktur bietet den Versicherern nun weitere und teilweise auch neue Optionen, ihre Wertschöpfungskette zu überdenken, und Partnerschaften (z.B. mit InsurTechs) und Ökosysteme neu zu gestalten und voranzutreiben.

Die neue Realität der Versicherungen
Die letzten anderthalb Jahre haben die Notwendigkeit eines «Weges nach vorne» deutlich vor Augen geführt. Die Versicherer müssen eine klare Perspektive und einen scharfen Fokus auf ihre beschleunigte digitale Transformation haben, während sie von einem reaktiven Zustand der Risikoentschädigung zu einem proaktiven Modus der laufenden Risikominderung übergehen. Um diesen Wandel voranzutreiben und die neue Realität zu unterstützen, müssen die Versicherer den Weg durch unbekannte Gefilde anführen, ihre Rolle in der Wertschöpfungskette des Kunden radikal überdenken und entscheidende Änderungen an ihren Technologien und Abläufen vornehmen. (Accenture/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.