AgaNola stärkt Spezialistenstellung durch Neuzugänge

AgaNola stärkt Spezialistenstellung durch Neuzugänge

Dr. Wolfgang Marty und Diana Susac. (Foto: AgaNola)

Pfäffikon SZ – Angesichts eines anhaltenden Wachstums bei Umsatz und verwalteten Kundenvermögen verstärkt sich Asset Manager AgaNola mit den zwei Neuzugängen Wolfgang Marty und Diana Susac und untermauert seine Positionierung als „Specialised Asset Manager“ mit ausgewiesener Portfolio Management-Kompetenz und einem proprietären, klar strukturierten Investmentprozess.  

Dr. Wolfgang Marty hat an der ETH Zürich Mathematik studiert und unter anderem in der AgaNola-Domäne „Wandelanleihen“ publiziert und  international doziert. Im Laufe seiner langjährigen Karriere arbeitete Marty als Senior Advisor für die Credit Suisse und in führenden Positionen in Grossbanken als Head Portfolio Analytics oder Head Product Engineering bei der Credit Suisse oder als Head Quantitative Research bei der UBS in London.  Er verstärkt AgaNola Research im Bereich Wandelanleihen und wird zu Einsatzmöglichkeiten und zu den Eigenheiten, Chancen und Möglichkeiten in diesem Universum publizieren. Mit seiner Expertise will AgaNola noch weitere Grundlagenarbeit im Bereich Wandelanleihen unternehmen und die Positionierung der Spezialisierung weiter ausbauen.

Seit Juli 2015 arbeitet Diana Susac als Business Risk & Compliance Officer für AgaNola AG. Nach Ihrem Master in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Zürich, startete sie ihre berufliche Laufbahn bei der Ecofin-Gruppe. Während Ihrer 4-jährigen Anstellung, sammelte sie vielerlei Erfahrungen in den Bereichen berufliche Vorsorge sowie Vermögensverwaltung für institutionelle Anleger. In ihrer letzten Position war sie als Finanz- und Strategieanalystin für die BKW Energie AG tätig. Diana Susac besitzt einen Masterabschluss in Wirtschaftswissenschaften der Universität Zürich.

AgaNola AG
AgaNola ist ein inhabergeführter spezialisierter Asset Management-Anbieter mit Sitz in Pfäffikon, Schwyz. Zu AgaNola-Kunden zählen Pensionskassen und  private Anleger, wie HNWI und Family Offices. Der Firmenname repräsentiert die Werte des Unternehmens: „Aga“ steht für „weiser Ritter“ und „Nola“ die Noble. „Ritter“ bedeutet Schutz der Anlagen vor Risiken auf den Kapitalmärkten. Kapitalschutz, der dem Konzept der Wandelanleihe inhärent ist, hat für AgaNola höchste Priorität. Sinken die Aktienwerte, bieten Wandelanleihen Schutz. Steigen sie hingegen, partizipieren Anleger ebenfalls. „Weise“ steht für „erfahren, bedacht, auf die Gelegenheit wartend“. Werte, die im schnellen Geschäft entscheidend sind. „Nola“ steht für Stil im Umgang miteinander und Werte wie Verbindlichkeit und Be-rechenbarkeit. Diese Haltung prägt die AgaNola Unternehmenskultur und die Beziehungen mit Kunden und anderen Stakeholdern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.