AgaNola: Starkes Wachstum bei verwalteten Kundenvermögen

AgaNola: Starkes Wachstum bei verwalteten Kundenvermögen
Oliver Gasser, CEO AgaNola AG. (Foto: AgaNola)

Pfäffikon – Für viele Anleger hat sich das erste Semester 2018 doch anders entwickelt als erwartet. Kriselnde Finanzmärkte, steigende Volatilität und ein sich abzeichnendes Comeback der totgeglaubten Inflation tragen zur Verunsicherung der Investoren bei, während die Folgen der sich abzeichnenden globalen Handelskonflikte noch gar nicht absehbar sind. „In diesem Umfeld haben wir uns sehr gut geschlagen“, freut sich AgaNola CEO Oliver Gasser.

Der spezialisierte Asset Manager konnte nahtlos an das dynamische Wachstum bei verwalteten Kundenvermögen vom vergangenen Jahr anknüpfen und den Wert per Ende Juni 2018 auf CHF 1.3 Milliarden steigern. „Mit der seit Jahren umgesetzten Spezialisierungsstrategie liegen wir in der Schweizer Asset Management-Industrie im Trend und sehen uns durch die starken Zuflüsse bei Neukundengeldern in unserem Weg bestätigt. Wir verfügen über ein spezialisiertes Team mit langjähriger Erfahrung im Portfolio Management wie auch in der Grundlagenforschung.“ Zum Team zählt auch Dr. Wolfgang Marty, der zu den weltweit führenden Obligationen-Spezialisten zählt und im vergangenen Jahr sein viel beachtetes Werk „Fixed Income Analytics“ publizierte.

Führende Stellung bei Wandelanleihen und Fixed Income-Anlagen
Ebenso als ein Erfolg hat sich die Zusammenarbeit strategische Zusammenarbeit mit Credit Suisse Asset Management herausgestellt. Neben dem Credit Suisse (Lux) AgaNola Global Convertible Bond Fund hat sich AgaNola mit dem Credit Suisse (Lux) AgaNola Global Value Bond Fund erfolgreich weltweit im Bereich der Unternehmensanleihen positioniert und fokussiert dabei auf flexible Anleihenstrategien mit der Option, abhängig von der Attraktivität in alle Kreditmärkte und Segmente zu investieren. Der gemeinsam verwaltete Wandelanleihenfonds belegt gemäss der unabhängigen Studie von e-fundresearch.com Platz 4 in der Top-15-Liste der besten globalen Wandelanleihenfonds. Bei Investment Grade-Fonds fokussierten Wandelanleihen rangiert der Fonds sogar weltweit auf Platz 1.

Wandelanleihen mit Investment Grade im Vorteil
Laut AgaNola Wandelanleihen-Spezialist Lukas Buxtorf schnitten globale Wandelanleihen im ersten Semester dieses Anlagejahres (in Franken abgesichert) mit -0,5% knapp negativ ab und lagen in etwas gleichauf mit globalen Aktien. Auch unter einem Szenario steigender Zinsen sieht sich AgaNola mit ihren Anleihen in Anlagequalität (Investment Grade) gut für die Zukunft gerüstet. „Heute sind die Hauptrisiken der Wandelanleihen wohl weniger im Aktien-, denn im Kreditbereich“ sagt Buxtorf „Eine lange Phase tiefer Zinsen hat es vielen Emittenten, auch schwächerer Bonität, ermöglicht an Kapital zu kommen. Mit der Folge, dass die Ausfallquote seit Jahren kontinuierlich sank. Die Bewährungsprobe kommt erst, wenn die Notenbanken die Zügel wieder anziehen und die Refinanzierung wieder teurer wird. Die Vergangenheit hat gezeigt, das Anleihen in Anlagequalität (Investment Grade) auf steigende Kreditrisikoprämien deutlich weniger anfällig reagieren als tiefer geratete Bonds.“ (AgaNola/mc)

Über AgaNola
AgaNola AG ist ein spezialisierter Asset Manager im Privatbesitz mit Sitz in Pfäffikon,Schwyz. Neben der Spezialität Wandel- und Unternehmensanleihen zählen diverse Fonds zum Angebot. Das AgaNola-Leistungsspektrum reicht von der Beratung auf Produktebene über Managed Accounts bis hin zur Beratung von Anlagekomitees. Zu AgaNola-Kunden zählen Pensionskassen und private Anleger, wie HNWI und Family Offices.

AgaNola
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.