AllianzGI: Erster Fonds für Haustiere und Tierwohl

AllianzGI: Erster Fonds für Haustiere und Tierwohl
(Bild: AllianzGI)

Frankfurt / Zürich – Sie sind unsere Begleiter, Beschützer, treuesten Freunde oder «einfach nur» Familienmitglieder: Die Rede ist von Haustieren, die sich einer zunehmenden Beliebtheit erfreuen. Angeführt von Katzen und Hunden gibt es in rund einem Drittel der Schweizer Haushalte tierische Mitbewohner. Und in Deutschland leben schätzungsweise rund 35 Millionen Heimtiere – Zierfische und Terrarientiere noch nicht einmal mitgezählt.

International sieht die Entwicklung ähnlich aus. Die Tendenz zum Haustier ist dabei auch eine Antwort auf globale Megatrends wie alternde Gesellschaften, Verstädterung, verstärktes Gesundheitsbewusstsein oder der zunehmende materielle Wohlstand in Schwellenländern. Einmal in den Haushalt aufgenommen ist Herrchen und Frauchen üblicherweise sehr am Wohlergehen der Zwei‐ oder Vierbeiner gelegen. Das Haustier wird wie ein Familienmitglied behandelt, was unmittelbare Auswirkungen auf das Ausgabeverhalten hat. Sprich: Die Zahlungsbereitschaft für Güter des tierischen Bedarfs wie Ernährung und Gesundheitsversorgung ist hoch und weitgehend unabhängig vom wirtschaftlichen Umfeld. In Zahlen ausgedrückt: Schätzungen von Grand View Research zufolge wird der globale Markt für Haustierpflege, der 2016 ein Volumen von gut 130 Milliarden US‐Dollar hatte, bis 2025 im Schnitt um knapp fünf Prozent pro Jahr auf über 200 Milliarden Dollar wachsen.

Anlegen auch für Nicht-Haustierbesitzer
Anleger – ob nun Haustierbesitzer oder nicht – können mit einem von Allianz Global Investors neu aufgelegten Fonds an diesem Trend partizipieren. Als erster Fonds seiner Art in Deutschland investiert der Allianz Pet and Animal Wellbeing weltweit in Aktien von Unternehmen, deren Geschäftsmodell auf Haustiere und Nutztiere ausgerichtet ist: also Futtermittelhersteller, (Online‐)Handel mit Haustiergütern, Tierversicherungen, Pharma/Biotech/Gesundheitswesen für Tiere. Dies sind üblicherweise kleine oder mittelgrosse Aktiengesellschaften (Small‐ und Mid‐Caps). Im Ergebnis besteht der Allianz Pet and Animal Wellbeing aus einem konzentrierten, aktiv gemanagten Portfolio von rund 30 Aktien. Der Fonds wird gemanagt von Bianca Schnieder, Portfolio‐Managerin und Analystin im europäischen Aktienteam von AllianzGI.

«Bereits seit einiger Zeit beobachten wir eine verstärkte Kundennachfrage nach Themenfonds, die bestimmte Megatrends abdecken», kommentiert Christian Leger, Head of Wholesale/Retail und Country Head AllianzGI (Schweiz) AG, die Fondsauflage. «Vorteile thematischer Investments liegen in einer relativen Unabhängigkeit vom Konjunkturzyklus sowie darin, dass sie die Geldanlage greifbarer machen. Der neue Fonds Allianz Pet and Animal Wellbeing knüpft an ein langfristiges Zukunftsthema an und kann als Beimischung einen attraktiven Mehrwert im Portfolio bieten. Mit seiner Ausrichtung auf eher klassische Sektoren bietet der Fonds zudem eine interessante Ergänzung zu den zuletzt sehr populären auf den Technologiesektor ausgerichteten Themenfonds.» (AllianzGI/mc/ps)

Über Allianz Global Investors
Allianz Global Investors ist ein führender aktiver Asset Manager mit mehr als 730 Investmentspezialisten an 25 Standorten weltweit. Wir verwalten mehr als 530 Mrd. EUR AuM für institutionelle und private Anleger.
Aktiv. Für uns gibt es kein wichtigeres Wort. Wir wollen Werte für unsere Kunden schaffen und diese mit ihnen teilen. Wir möchten verstehen statt verkaufen und einen Mehrwert über den reinen wirtschaftlichen Gewinn hinaus schaffen. Wir investieren langfristig, sind kompetent, innovativ und nutzen unsere weltweiten Ressourcen. Unsere Kunden sollen sich gut aufgehoben fühlen – überall und unabhängig von ihren Investmentanforderungen.

Allianz Global Investors

Firmeninformationen zu Allianz Global Investors in der Schweiz bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.