Apple Pay für Bank Linth Kunden in der Schweiz

Apple Pay
(Foto: Apple)

Uznach – Ab sofort bietet die Bank Linth ihren Kunden Apple Pay an – eine einfache und sichere mobile Zahlungslösung, die den täglichen Einkauf schnell und bequem macht. Damit ist die Bank Linth die erste Regionalbank, die diese Dienstleistung für Kreditkarten – im Gegensatz zu Prepaid-Karten – anbietet. Möglich macht dies die langjährige Partnerschaft mit Cornèrcard.

Beim Bezahlen mit Apple Pay wird die Kartennummer weder auf dem benutzten Gerät oder auf einem der Apple Server gespeichert. Stattdessen wird eine spezielle Geräte-Nummer vergeben, verschlüsselt und sicher auf dem jeweiligen Gerät gespeichert. Jede Zahlung wird mit einem individuellen dynamischen Sicherheitscode freigegeben. Apple Pay ist einfach einzurichten. Kunden können sämtliche Leistungen und Vorteile ihrer Kredit- oder Prepaidkarte weiterhin nutzen. In Geschäften funktioniert Apple Pay mit dem iPhone 6, iPhone 6 Plus und allen Nachfolgemodellen, dem iPhone SE und der Apple Watch.

«Wir sind stolz, als erste Regionalbank Apple Pay für unser Kreditkartensortiment anzubieten. Für unsere rund 65’000 Kundinnen und Kunden ist das ein echter Mehrwert. Dabei sehen wir uns mit unseren 19 Standorten als starken Partner für Cornèrcard, mit der wir seit vielen Jahren erfolgreich zusammenarbeiten», so David Sarasin, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei der Bank Linth. (Bank Linth/mc)

Bank Linth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.