AXA: E-Car-Sharing für Liegenschaften mit «Upto» & «Sharoo»

AXA: E-Car-Sharing für Liegenschaften mit «Upto» & «Sharoo»
Das "Upto"-Auto bei der Liegenschaft "Obstgarten" in Gattikon. (Foto: AXA)

Winterthur – Nachdem die AXA 2018 das flexible Auto-Abo «Upto» für Privatkunden lanciert hat, fasst das firmeneigene Start-up jetzt auch in der Businesswelt Fuss. In Zusammenarbeit mit der Carsharing-Plattform «Sharoo» wird jetzt die erste Liegenschaft mit einem E-Auto von «Upto» ausgestattet, das flexibel von den Bewohnern gemietet werden kann.

Immer weniger Menschen wollen ein eigenes Auto besitzen, sie wollen flexibel sein und sich auf jede Lebenssituation spontan einstellen können. Mit dem im Oktober 2018 lancierten Auto-Abo «Upto» ermöglicht das Start-up der AXA genau das. Seit der Lancierung wird das Angebot von Privatpersonen rege genutzt – jetzt hat «Upto» auch in der Businesswelt Fuss gefasst.

Auto-Sharing für moderne Liegenschaften
«Gemeinsam statt einsam» – dies verspricht die Liegenschaft «Obstgarten» in Gattikon, die unter anderem auf Generationenwohnen setzt. Passend zum Motto ist auch das Mobilitätsangebot für die Bewohnerinnen und Bewohner. Ab sofort steht dort ein Elektroauto (BMW i3) zur Verfügung. Dieses kann ganz einfach über die Obstgarten App von Allthings gebucht werden. Die einzige Voraussetzung ist eine kostenlose Registrierung auf der Online Plattform sharoo.com. So profitieren die Bewohner von flexibler, kostengünstiger Mobilität auf Knopfdruck – die Kosten für die Benutzung des Wagens liegen unter den Konditionen vergleichbarer Anbieter.

Die Siedlung «Obstgarten» ist die erste Überbauung der AXA, die mit der Mobilitätslösung von «Upto» und «Sharoo» ausgestattet wird. «Upto bietet ein attraktives Car Sharing Angebot für die Überbauung und damit einen Mehrwert für unsere Mieter. Diese können spontan ein Auto buchen, wenn sie es brauchen, sei es zum Einkaufen, den Familienausflug oder einen Kurztrip am Wochenende», so Simon Haus, Leiter Asset Management bei AXA Investment Managers, welche die Immobilien der AXA verwalten.

Rundum-Sorglos-Paket
Die Bewohnerinnen und Bewohner profitieren von einem Rundum-Sorglospaket. Die Wartung der Ladestation ist rund um die Uhr sichergestellt, Reparaturen und Services für das Elektrofahrzeug sowie die Montage der Winter- und Sommerreifen kommen dank dem Auto-Abo von «Upto» aus einer Hand. Durch die Carsharing Plattform «Sharoo» steht den Bewohnern eine einfache, komplett digitale Lösung zur Verfügung, die ohne Schlüsselübergabe oder Verwaltungsaufwand auskommt.

Generationenwohnen in der Siedlung «Obstgarten»
Die Siedlung «Obstgarten» in Gattikon wurde in drei Etappen zwischen 1978 und 1995 realisiert und 2005 von der AXA erworben. 2015 ersetzte die AXA zwei Gebäude und schuf zu den bestehenden 120 Wohnungen 41 neue Wohnungen, bei denen der Fokus unter anderem auf Kleinwohnungen gelegt wurde. Die Bewohnerinnen und Bewohner dieser Kleinwohnungen können zusätzlich zu ihren eignen Räumen auch Gemeinschaftsräume benutzen. Ziel dieses Siedlungsmodell ist es, das Leben und den Austausch zwischen den Generationen zu fördern. Ein Siedlungscoach begleitet die Menschen im Obstgarten und steht für Anliegen und Fragen zur Seite. (AXA/mc/ps)

Weitere Informationen
www.axa.ch / www.upto.ch / www.sharoo.com / www.8136.ch / www.allthings.me

Über sharoo
sharoo ist eine innovative Carsharing-Plattform «Made in Switzerland». Durch sharoo werden bereits vorhandene Ressourcen durch eine unkomplizierte, technisch ausgefeilte Vernetzung, genutzt und so ein Beitrag zu ökologisch sinnvoller Mobilität geleistet. Die Plattform ermöglicht Privatpersonen, Firmen, Gemeinden und Überbauungen, ihre Autos an Dritte zu vermieten – sicher, unkompliziert und ohne Schlüsselübergabe. Als Vermieter optimiert man so die Auslastung seines Fahrzeugs und senkt die Fixkosten. Als Mieter profitiert man von kostengünstiger, intelligenter und jederzeit abrufbereiter Mobilität. Der gesamte Mietvorgang läuft über das Smartphone und die von sharoo entwickelte, im Fahrzeug installierte, «sharoo Box».
Auch im internationalen Branchenvergleich hat das Modell von sharoo überzeugt. Die Beratungsfirma Frost & Sullivan zeichnet das Schweizer Start-up mit dem „Best Practices Award 2016“ als Klassenbesten und als nutzerfreundlichste Carsharing-Plattform in Europa aus. In der Schweiz verzeichnet sharoo seit der Lancierung im Jahr 2014 bereits über 110’000 registrierte User.

Über Allthings
Allthings liefert alles für ein besseres Leben in Gebäuden. Stark darauf fokussiert, ein herausragendes Mietererlebnis zu schaffen, bietet Allthings eine zentrale Plattform, die Mieter, Eigentümer und Dienstleister verbindet. Die Mieter nutzen die App für die direkte Kommunikation und den Zugriff auf eine Vielzahl von digitalen Diensten, die den Alltag erleichtern. Immobilienbesitzer fügen ihren Gebäuden neue, digitale Dienstleistungen hinzu und profitieren von datenbasierten Erkenntnissen. Dienstleister wie Hausverwaltungen, lokale Handels- oder Concierge-Unternehmen bieten ihre Services den Mietern digital an. Darüber hinaus können Drittanbieter flexibel in die modulare und offene Allthings Plattform integriert werden, ähnlich wie in einem App Store für Gebäude.
Das 2013 in Basel als Spin-off der ETH Zürich gegründete Unternehmen verfügt heute über Niederlassungen in Basel, London, Amsterdam, Berlin, Frankfurt am Main und Freiburg. Das 80-köpfige Team ist mehrfach ausgezeichnet und zählt über 200 führende europäische Immobilienunternehmen und Dienstleister zu seinen Kunden.

Über die AXA
Rund zwei Millionen Kunden vertrauen der AXA in der Schweiz. Sie setzen auf ihre Erfahrung und Beratung in der Personen-, Sach-, Haftpflicht- und Lebensversicherung sowie der Gesundheits- und beruflichen Vorsorge. Der führende Schweizer Versicherer ist ein dynamisches Unternehmen mit einer ambitionierten Vision: den Kunden Freiräume über die finanzielle Sicherheit hinaus schaffen und so ein unbeschwertes Leben ermöglichen – mit einfachen, digitalen Prozessen und innovativen Produkten und Dienstleistungen rund um wichtige Lebensbereiche wie Mobilität, Wohnen oder Unternehmertum. Dafür setzen sich die rund 4400 Mitarbeitenden sowie die 2800 Kolleginnen und Kollegen im schweizweit grössten Vertriebsnetz mit über 300 Geschäftsstellen Tag für Tag ein. Die AXA Schweiz gehört zur AXA Gruppe und erzielte 2018 ein Geschäftsvolumen von CHF 11 Mia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.