Axioma erhält Finma-Lizenz und bestätigt ihren Vorstoss im Schweizer Markt

Josef Meyer
Josef Meyer, Mitgründer und Partner von Axioma. (Foto: zvg)

Zürich – Die unabhängige Schweizer Vermögensverwalterin Axioma Wealth Management AG mit Sitz in Zürich hat Ende Mai die Bewilligung der eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA zur Aufnahme der Tätigkeit als Verwalter von Kollektivvermögen erhalten und bestätigt ihren Vorstoss im Schweizer Markt.

Im Jahr 2015 gründete Axioma einen auf den Cayman Islands ansässigen Axioma Leveraged Bond Fund SP (der Fonds), bei welchem sie als Anlageverwalterin fungiert. Der Fonds wird von Apex Fund Services (Malta) geleitet, während Credit Suisse (Zürich) als Depotbank dient. Ende 2019 erreichte die Gesamt-AuM des Fonds den gesetzlich festgesetzten Schwellenwert von CHF 100 Mio. In Übereinstimmung mit den regulatorischen Anforderungen, erhielt Axioma am 20. Mai 2021 die Lizenz der eidgenössischen Finanzmarktaufsicht und wurde in die Liste der von der Finma zugelassenen Verwalter von Kollektivvermögen aufgenommen.

AuM während des Finma-Lizenzierungsverfahrens verdoppelt
Josef Meyer, Mitgründer und Partner von Axioma sagt: «Wir sind stolz, die Finma-Lizenz erhalten zu haben. Dies ist eine Bestätigung für unseren Vorstoss und unsere Ambitionen im Schweizer Markt. Ziel von Axioma ist es, den Fonds an qualifizierte Anleger anzubieten.»

Mit der erfolgreichen Anlagestrategie und der hervorragenden 13-jährigen Erfolgsbilanz blicke Axioma zuversichtlich in die Zukunft. «Wir sind bestens aufgestellt, um in den kommenden Jahren neue Investoren für unser Flagship-Produkt gewinnen zu können und überzeugt, dass das aktive Fondsmanagement der zielführende Weg ist. Es erlaubt uns, flexibel auf Marktschwankungen zu reagieren und unsere Anlagestrategie dementsprechend zu ändern. Der konservative Einsatz von Leverage, auf die wir zum richtigen Zeitpunkt zurückgreifen, hilft uns, das Ergebnis zu verbessern. Dass wir während des Lizensierungsverfahrens das verwaltete Vermögen des Fonds auf USD 216 Mio steigern konnte, bestätigt uns hierbei», führt Josef Meyer weiter aus. (Axioma/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.