Bank am Bellevue: Restrukturierung kostet bis zu 25 Stellen

André Rüegg
Bellevue Group-CEO André Rüegg. (Foto: Bellevue)

Zürich – Die Bank am Bellevue AG ist seit längerer Zeit mit einer anhaltenden Ertragserosion in ihren Kernbereichen Brokerage und Corporate Finance konfrontiert. Der Verwaltungsrat habe die Situation unter Berücksichtigung der veränderten Rahmenbedingungen (anhaltender Margendruck, steigende regulatorische und technologische Anforderungen) laufend überprüft, eine zielführende Alternative habe sich aber nicht realisieren lassen, schreibt die Bank in einer Mitteilung.

Der Verwaltungsrat ist nun zum Schluss gekommen, dass die Brokerage- und Corporate-Finance-Aktivitäten nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden können. Vor diesem Hintergrund beabsichtigt die Bank am Bellevue, ihre Brokerage- und Corporate-Finance-Dienstleistungen einzustellen. Damit verbunden wäre ein Abbau von bis zu 25 Arbeitsstellen. Mit den Mitarbeitenden wird unverzüglich das Konsultationsverfahren durchgeführt. Die Einstellung der entsprechenden Geschäftsaktivitäten soll in geregelter Form bis Mitte 2017 abgeschlossen sein und hätte einen einmaligen Restrukturierungsaufwand in der Grössenordnung von geschätzten 3 bis 5 Mio Franken zur Folge. Der Restrukturierungsaufwand soll vollumfänglich und erfolgswirksam dem laufenden Geschäftsjahr 2017 belastet werden.

CEO tritt ab
Der bisherige CEO der Bank am Bellevue, Serge Monnerat, tritt per heute von seiner Funktion zurück. Ad interim wird André Rüegg, Group CEO, die CEO-Position der Bank am Bellevue übernehmen.

Übrige Geschäftsaktivitäten nicht betroffen
Die Bank am Bellevue erbringt weiterhin ihre Dienstleistungen, inklusive Handelsaktivitäten, für ihre sonstigen Kunden. Auch auf die anderen Geschäftsaktivitäten der Bellevue Group habe die geplante Restrukturierung keine Auswirkungen, heisst es weiter. Bellevue Asset Management und StarCapital verfolgen ihre bisherigen Geschäftsstrategien weiter. Der Aufbau des neu lancierten Standbeins Vermögensverwaltung für unternehmerische Privatkunden schreite planmässig voran. Die strategische Ausrichtung der Bellevue Group fokussiert sich inskünftig auf das Asset und Wealth Management. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.