Bank Vontobel weist stabiles Kundenvermögen aus

Bank Vontobel-CEO Zeno Staub. (Foto: Vontobel)

Zürich – Die Bank Vontobel hat die Kundenvermögen im Verlauf des dritten Quartals auf stabil hohem Niveau gehalten. Gleichzeitig setzte die Gruppe die eingeleiteten Massnahmen zur Profitabilitätssteigerung im Private Banking um und will nun das US-Kundengeschäft schrittweise ausbauen.

Per Ende September sind der Bank Vontobel gruppenweit Kundenvermögen im Umfang von 160,4 Mrd CHF anvertraut worden, schreibt die Bank am Mittwoch. Ende Juni betrugen die Vermögen 160,2 Mrd. Die US-Budget- und Defizitdebatte in Kombination mit der volatilen Entwicklung der Emerging Markets hätten die Finanzmärkte, die Börsenvolumina und damit auch die Ertragsentwicklung der Bank im dritten Quartal beeinflusst.

Asset Management mit anhaltend starker Gewinnkraft
«Die von uns erwartete Verlangsamung des Neugeldzuflusses hat sich bestätigt», wird CEO Zeno Staub zitiert. Im Asset Management hätten die akquirierten Gelder nämlich bereits im ersten Halbjahr mit 7,2 Mrd CHF einen Rekordwert erreicht und die Kapazitätsauslastung des erfolgreichsten Produkts «Global Emerging Market» sei schon damals sehr hoch gewesen. Dennoch weise die in New York beheimatete Quality-Growth-Produktlinie per Ende September Kunden-Assets in Höhe von 44 Mrd USD und damit gegenüber Juni eine leicht höhere Vermögensbasis aus. Gut entwickelt hätten sich derweil die in Zürich domizilierten Fixed-Income- und Multi-Asset-Class-Boutiquen.

Das Geschäftsfeld Asset Management habe sich durch eine anhaltend starke Gewinnkraft ausgezeichnet, schreibt Vontobel weiter. Die konstante Bruttomarge von 52 Basispunkte konnte gehalten werden.

Schwache Nachfrage nach strukturierten Produkten
Das Geschäft mit strukturierten Produkten sieht sich, insbesondere im Markt Schweiz, nach wie vor mit tiefen Volumina konfrontiert. Die Bank Vontobel gehe konsequent den Weg der Internationalisierung und der Technologie-Führerschaft im Plattformgeschäft und investiere in den Ausbau der eigenen Multi Issuer Platform «deritrade». Bereits würden über 4’000 Benutzer auf die Multi Issuer Platform setzen, so seit neustem auch Morgan Stanley.

Im Geschäft mit unabhängigen Vermögensverwaltern wächst das EAM-Desk kontinuierlich, die verwalteten Vermögen belaufen sich auf über 6 Mrd CHF. Der Dienstleistungsumfang für diesen Kundenkreis werde laufend optimiert, Vontobel konzentriere dabei alle relevanten Informationen auf einer zentralen, Internet-basierten Plattform, die den EAM exklusiv zur Verfügung stehe.

Ausbau des US-Geschäfts
Die Fokussierung auf ausgesuchte Kundensegmente in den Kernmärkten trage sowohl auf der Kosten- als auch auf der Ertragsseite Früchte, so die Mitteilung weiter. Die im ersten Halbjahr erzielten Profitabilitätsfortschritte im Geschäftsfeld Private Banking hätten sich fortgesetzt.

Die mit den Massnahmen zur Profitabilitätssteigerung geschaffene Basis nutze Vontobel, um gezielt in organisches Wachstum zu investieren. Geplant ist der schrittweise Ausbau des US-Privatkundengeschäfts. Dafür hat die im Jahr 2010 gegründete «Vontobel Swiss Wealth Advisors» (VSWA) in den letzten Wochen neue Büros in Dallas und Genf eröffnet. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.