BB Biotech schreibt 2013 Gewinn von 932 Mio CHF

Erich Hunziker
Erich Hunziker, VRP BB Biotech. (Bild: Roche)

Erich Hunziker, VRP BB Biotech. (Bild: Roche)

Küsnacht – Getragen von der positiven Entwicklung ihrer Portfolio-Beteiligungen hat die BB Biotech AG 2013 nach eigenen Angaben ein «starkes» Ergebnis erzielt. Mit dem Gewinn im 4. Quartals von CHF 100.4 Mio. steigerte sich der Nettogewinn für das Gesamtjahr auf CHF 931.8 Mio. (Vorjahr CHF 367.8 Mio.). Dieses Ergebnis reflektiere sich in der Aktienperformance von 66% (in CHF, inkl. Barmittelausschüttung), was einem der besten Resultate von BB Biotech entspricht, wie das Unternehmen am Donnerstag in einer Mitteilung schreibt. Wie bereits angekündigt, führt BB Biotech ihre Ausschüttungspolitik fort und wird den Aktionären eine steuereffiziente Barmittelausschüttung von CHF 7.00 pro Aktie vorschlagen. Dies entspricht einer Rendite von 5%.

Das positive Momentum hat sich auch im letzten Quartal in den Kursen manifestiert. BB Biotech weist für das 4. Quartal 2013 einen Nettogewinn von CHF 100.4 Mio. aus – verglichen mit einem Nettoverlust von CHF 134.6 Mio. für die gleiche Periode im Vorjahr. Zur positiven Performance hat das gesamte Portfolio beigetragen. Neben den langfristigen Kernbeteiligungen trugen auch die in letzter Zeit aufgebauten Mid-Cap-Positionen zum Erfolg bei. Das erfolgreiche Geschäftsjahr 2013 führte zu einem Nettogewinn von insgesamt CHF 931.8 Mio. 2012 betrug der Gewinn CHF 367.8 Mio. Einen grossen Beitrag leisteten die Top-Holdings Celgene, Gilead und Actelion als auch Isis und Incyte. Die beiden letzteren konnten aufgrund der Fortschritte in der Produkt-Pipeline substanziell zulegen und haben sich damit in den Top-5-Beteiligungen im Portfolio etabliert.

Nasdaq Biotech Index übersteigt S&P 500 um Faktor 2
Im Gesamtjahr 2013 legte der Nasdaq Biotech Index (NBI) 66.0% zu – doppelt so viel wie der S&P Index (in USD inkl. Dividenden). Die Aktie von BB Biotech weist eine Jahresperformance von 66.0% in CHF, 65.6% in EUR und 70.2% in USD aus. Der Innere Wert (NAV) der BB Biotech stieg sogar um 77.0% in CHF, 74.1% in EUR und 81.4% in USD (alle Zahlen berücksichtigen die  Barmittelausschüttung von CHF 4.50 pro Aktie).

Der Generalversammlung vom 19. März 2014 wird eine steuereffiziente Barmittelausschüttung von CHF 7.00 je Aktie vorgeschlagen. Sie entspricht einer Rendite von 5% auf dem gewichteten Durchschnittskurs der Aktie im Dezember 2013. Auch in Zukunft wird die Barmittelausschüttung nach diesem Ansatz berechnet. (BB Biotech/mc/ps)

Zuversichtlicher Ausblick
2014 wird für die Biotech-Industrie ein weiteres spannendes Jahr, das durch die Veröffentlichung einer Vielzahl wichtiger klinischer Studienergebnisse, weitere Produktzulassungen und eine vermutlich anhaltende Sektorkonsolidierung geprägt sein wird. Trotz der in den letzten beiden Jahren erzielten höheren Bewertungen ist das Team von BB Biotech überzeugt, dass der Sektor weiterhin attraktiv bewertet ist. Die fundamentale Stärke des Biotech-Sektors wird zunehmend ausgebaut durch in klinischer Entwicklung befindliche neue und innovative Produkte. Dies sollte es erlauben, weiterhin zweistellige Renditen zu erzielen.

Der vollständige Jahresbericht per 31. Dezember 2013 ist verfügbar unter www.bbbiotech.com. (BB Biotech/mc/ps)

Über BB Biotech
BB Biotech beteiligt sich an Gesellschaften im Wachstumsmarkt Biotechnologie und ist heute einer der weltweit grössten Anleger mit über CHF 2.1 Mrd. Assets under Management in diesem Sektor. BB Biotech ist in der Schweiz, in Deutschland und in Italien notiert. Der Fokus der Beteiligungen liegt auf jenen börsennotierten Gesellschaften, die sich auf die Entwicklung und Vermarktung neuartiger Medikamente konzentrieren. Für die Selektion der Beteiligungen stützt sich BB Biotech auf die Fundamentalanalyse von Ärzten und Molekularbiologen. Der Verwaltungsrat verfügt über eine langjährige industrielle und wissenschaftliche Erfahrung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.