Bellevue mit insgesamt sechs Lipper Awards ausgezeichnet

André Rüegg
Bellevue Group-CEO André Rüegg. (Foto: Bellevue)

Küsnacht – Bellevue Asset Management gewinnt Auszeichnungen für den besten Fonds in den Kategorien europäische Small und Mid Caps, Schweizer Aktien sowie Healthcare-Aktien. Drei Auszeichnungen für ihre Mixed-Asset-Strategien gehen an StarCapital.

Mutig gegen den Strom zu schwimmen macht sich im Asset Management bezahlt. Die auf aktives Management spezialisierte Bellevue Group, wozu Bellevue Asset Management sowie StarCapital zählen, hat für ihre überzeugende Leistung insgesamt sechs Thomson-Reuters-Lipper-Auszeichnungen erhalten.

Gleich zwei Awards erhielten die Entrepreneur-Anlagestrategien. Der BB Entrepreneur Europe Small Fonds (ISIN LU0631859229) setzte sich in der Kategorie Equity Europe Small und Mid Cap über 3 Jahre gegenüber 66 Konkurrenten durch. Der BB Entrepreneur Switzerland (ISIN CH0023244368) gewann den Lipper Award in der Kategorie Equity Switzerland über 10 Jahre. Die Entrepreneur-Anlagephilosophie verfolgt einen High-Conviction-Ansatz mittels fundamentalen Bottom-up-Stockpickings Dabei konzentriert sich das Team ausschliesslich auf börsennotierte eigentümer- und familiengeführte Unternehmen. Die Vorteile solcher Unternehmen hat Bellevue früh erkannt und gilt in dieser Nische als Pionier. «Wie empirische Studien inzwischen mehrfach belegen, weisen Unternehmen, die von Eigentümern geführt werden, eine höhere Profitabilität auf, was sich in langfristig überdurchschnittlichen Renditen manifestiert», meint Birgitte Olsen, Lead Portfolio Manager der Entrepreneur-Strategien.

Der diesjährige Lipper Fund Award in der Kategorie Equity Sector Health Care über 3 Jahre ging an den BB Adamant Global Medtech & Services Fonds (ISIN CH0034334737). Die Gründe für die Outperformance im Vergleich zur Konkurrenz liegen unter anderem in der Übergewichtung des Dienstleistungs- und Servicebereichs der Gesundheitsindustrie, der die Sektoren Krankenversicherungen, Krankenhäuser und Healthcare IT umfasst. Dieser Bereich in Kombination mit grosskapitalisierten innovativen Medizingeräteherstellern verlieh dem Portfolio Stabilität in einem volatilen Umfeld, in dem insbesondere Medikamentenhersteller abgestraft wurden.

Der Lipper Award auf Unternehmensebene in der Kategorie «Mixed Assets Small» ging an StarCapital, die seit 2016 zur Bellevue Group gehört. Fondsgesellschaften in dieser Assetklasse mit mindestens drei unterschiedlichen Mixed-Asset-Portfolios waren für die Wahl berechtigt. Aufgrund der konsistenten Performance in dieser Assetklasse über die letzten 3 Jahre konnte sich StarCapital gegen 71 Mitbewerber durchsetzen. «Für uns bedeutet der Award, dass unsere Multi-Asset-Strategie aufgegangen ist: Antizyklizität, Opportunismus und Benchmark-Unabhängigkeit – gestützt durch unsere hauseigene Kapitalmarktforschung», kommentiert Alexander Gerstadt, Vorstandsvorsitzender von StarCapital, die jüngste Auszeichnung. Auch auf Produktstufe konnten sich die beiden Mischfonds-Strategien StarCapital Windbonds plus (ISIN LU0256567925) über 10 Jahre sowie StarCapital Huber Strategie 1 (LU0350239504) über 5 Jahre an die Spitze der Vergleichsgruppe stellen. (Bellevue Asset Management/mc/ps)

Bellevue Asset Management
Bellevue Asset Management sowie die in Oberursel bei Frankfurt ansässige Schwestergesellschaft StarCapital sind Teil der Bellevue Group, einer unabhängigen schweizerischen Finanzgruppe mit Sitz in Zürich und Listing an der Schweizer Börse SIX. Bellevue wurde 1993 gegründet und zählt heute mit einem Kundenvermögen von CHF 7.9 Mrd. zu den führenden Investment-Boutiquen in den Anlagebereichen Healthcare, spezialisierte Regionenstrategien, Multi-Asset sowie globale Aktien und Renten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.