Belvédère Asset Management AG und Interesta AG fusionieren

Thomas Fischli
Thomas Fischli wird in der Geschäftsleitung als stellvertretender CEO Einsitz nehmen. (Foto: zvg)

Zürich – Die Belvédère Asset Management AG und die Interesta AG stellen die strategischen Weichen für die Zukunft und kombinieren ihre Kernkompetenzen. Dabei entsteht einer der schweizweit grössten unabhängigen Anbieter von Vermögensverwaltungs- und Family Office-Dienstleistungen.

In der Branche der unabhängigen Vermögensverwalter beschäftigen über 90 % weniger als 10 Mitarbeitende und nur knapp 5% verwalten mehr als 1 MrdFranken. Nun entsteht ein neues Schwergewicht: Die Belvédère Asset Management AG und die Interesta AG bündeln ihre Kräfte. Daraus resultiert einer der grössten unabhängigen Vermögensverwalter in der Schweiz. Die Gesellschaft trägt den Namen Belvédère Asset Management AG und sieht sich mit rund 30 Mitarbeitenden und verwalteten Vermögen von über 2.4 Mrd Franken bestens für die Zukunft aufgestellt.

Peter Sechler, Verwaltungsratspräsident der Interesta AG, unterstreicht die Vorteile für die Kunden: «Ich bin tief davon überzeugt, dass wir die strategischen Weichen für die Zukunft richtig stellen und insbesondere zusätzlichen Raum für die persönliche Kundenbetreuung schaffen. Unser Antrieb sind die Faszination für den Menschen und die Begeisterung für unsere Tätigkeit.»

Am Hauptsitz in Glarus sowie an den Standorten in Zürich und Zug profitieren private und institutionelle Kunden von massgeschneiderten Lösungen in den Bereichen Vermögensverwaltung, Family Office-Dienstleistungen und Kunst. Die Belvédère Asset Management AG untersteht der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA).

Thomas Fischli stv. CEO
Die Aktienmehrheit bleibt unter der Kontrolle der Marxer Stiftung für Bank- und Unternehmenswerte. Zudem beteiligen sich mit Peter Sechler und Thomas Fischli auch die bisherigen Eigentümer der Interesta AG am Unternehmen und bleiben weiterhin operativ tätig. Thomas Fischli wird in der Geschäftsleitung als stellvertretender CEO Einsitz nehmen, die weiterhin von Giorgio Saraco geführt wird. Der Verwaltungsrat besteht aus Florian Marxer (Präsident), Thérèse Meier und David Garcia. Seitens Interesta AG stossen neu Peter Sechler als Vizepräsident und Martin Landolt als Mitglied dazu.

Florian Marxer, VR-Präsident der Belvédère Asset Management, freut sich über diesen Schritt: «Die Fusion mit unserem Wunschpartner Interesta AG entspricht vollumfänglich der Wachstumsstrategie der Belvédère Asset Management AG. Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Zukunft mit Peter Sechler, Thomas Fischli und ihren Mitarbeitenden. Bereits heute begrüssen wir die Kundinnen und Kunden der Interesta AG herzlich bei uns.»

Im Zusammenhang mit der Fusion ist kein Stellenabbau geplant. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der aufsichtsrechtlichen Genehmigung durch die FINMA. (mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.