CEO des Versicherungsbrokers Neutrass erwirbt die Omegasoft

Pascal Walthert
Pascal Walthert. (Foto: zvg)

Rotkreuz – Die Omegasoft in Chur entwickelt und pflegt seit 25 Jahren die Plattform Asssoft speziell für Versicherungsbroker. Ein wichtiger Kunde ist seit vielen Jahren auch die Neutrass mit Inhaber/CEO Pascal Walthert. Um die Software für die künftigen Herausforderungen und den technologischen Wandel professionell weiter zu entwickeln und um den bisherigen Inhabern eine geeignete Nachfolgelösung zu bieten, wird Pascal Walthert per 1. Januar 2020 die Omegasoft GmbH übernehmen.

Vor 25 Jahren haben Beat Blaser und Claudio Casanova beschlossen, eine Softwarelösung für das Broker- und Maklerbusiness in der Schweizer Versicherungsbranche zu entwickeln: «Das Angebot für ein benutzerfreundliches, effizientes, zuverlässiges und umfassendes Softwareprogramm für Verwaltung und Beratung im Brokerbereich war ein grosses Bedürfnis.» Mit der Entwicklung und Lancierung von «Asssoft» wurde dieses Bedürfnis abgedeckt und etablierte sich durch stetige Weiterentwicklungen zu einem der erfolgreichsten Softwareprogramme im Makler-/Brokerbereich. Dazu haben die Kundinnen und Kunden mit ihren regelmässigen Inputs für Verbesserungen oder Neuerungen massgeblich beigetragen.

Um die Zukunft der Firma Omegasoft GmbH und ihrem Programm Asssoft weiterhin erfolgreich zu gestalten und um mit den Bedürfnissen des raschen technologischen Wandels mitzuhalten, haben die bisherigen Inhaber entschieden, das Asssoft-Team mit jüngeren, bestens ausgebildeten Fachspezialisten zu ergänzen und gleichzeitig eine Nachfolgelösung zu suchen: «Wir können mit Freude und Stolz mitteilen, dass wir mit Pascal Walthert, Inhaber und CEO der Broker-Firma Neutrass, den idealen Käufer für die Firma Omegasoft GmbH finden konnten. In der Vergangenheit haben er und sein Team bereits massgeblich zur Weiterentwicklung von Asssoft beigetragen. Die Neutrass ist als Broker im Bereich von Informatik und Digitalisierung seit Jahren an vorderster Front mit dabei und beschäftigt ein eigenes Informatikteam mit ausgezeichneten Fachspezialisten.»

Mehrjährige Übergangsphase
Pascal Walthert wird zusammen mit seinem Informatikteam der Neutrass die Omegasoft GmbH per 1. Januar 2020 übernehmen und ganz im Sinne der Gründer weiterführen. Sicherheit, Datenschutz und Diskretion haben neben Funktionalität und Anwenderfreundlichkeit weiterhin höchste Priorität. Die Entwicklung und der Ausbau von notwendigen, zukunftsfähigen und innovativen Softwarelösungen für das Brokergeschäft wird bei der Omegasoft dank der Nähe zu Neutrass, welche selber ein wichtiger Kunde von Asssoft ist, auf professioneller Basis sichergestellt. Unabhängig vom neuen Inhaber werden die Daten weiterhin dezentral bei den Brokern gehostet.

Für die Asssoft-Kunden bleibt fast alles beim Alten: Claudio Casanova wird weiterhin und für mindestens drei Jahre als Ansprechperson für Inputs und Supportfragen zuständig sein. Auch Beat Blaser wird mit seinen Erfahrungen im Kundenberatungsbereich dem Omegasoft-Team erhalten bleiben. Für die Weiterentwicklung werden zusätzlich Pirmin Walthert, Josua Zurbrügg und Arthur Huber verantwortlich sein. Diese Teamgrösse stellt sicher, dass die Asssoft-Software mit starker Unterstützung und Know-how weiter ausgebaut wird.

Auch Pascal Walthert erwartet für die bisherigen Kunden keine grossen Veränderungen: «Die Anwender von Asssoft profitierten schon länger davon, dass die Neutrass die laufende Entwicklung der Broker-Software während Jahren massgeblich unterstützt hat.» Diese wurde laufend den Bedürfnissen und Notwendigkeiten des Brokergeschäftes sowie den Prozessen der Versicherungen, der Finanzdienstleister und der relevanten Intermediäre wie IGB2B und Sobrado angepasst.

Branche steht vor technologischem Schub
Auch für den Verwaltungsrat der Neutrass ist der private Kauf der Omegasoft durch den Inhaber der Neutrass eine gelungene Sache: Das Geschäft mit der unabhängigen Beratung für Versicherungen und Vorsorge durch die Broker steht vor einem weiteren technologischen Schub. Die Broker stehen als fachliche Intermediäre zwischen den Unternehmens- und Privatkunden einerseits und den Versicherungs- und Vorsorgeanbietern sowie Intermediär-Plattformen auf der anderen Seite. Damit hat ein Broker wie Neutrass künftig für die Interaktion mit ihren Kunden aus Gewerbe, Handel, Dienstleistung, Industrie, öffentliche Institutionen oder gehobene Privatpersonen sowie den Anbietern wie Versicherungen, Pensionskassen oder Finanzdienstleister ganz unterschiedliche Themen zu Informatik, Digitalisierung, Cloud, Datenmanagement und Kundendossier zu bewältigen. Jedoch gibt es wegen der geringen Marktgrösse nur wenige Anbieter für solche Lösungen. Deshalb ist es für den Verwaltungsrat sinnvoll, dass Pascal Walthert und sein Team die Omegasoft und damit die Asssoft-Brokerlösung erwirbt und weiterentwickelt. (mc)

Neustrass
Omegasoft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.