Credit Suisse nimmt via Anleihen 5 Milliarden Dollar ein

Credit Suisse nimmt via Anleihen 5 Milliarden Dollar ein

Zürich – Der Grossbank Credit Suisse hat sich in den vergangenen Wochen frisches Fremdkapital in Milliardenhöhe beschafft. Seit dem Strategie-Update vom 27. Oktober seien erfolgreich HoldCo-Emissionen im Gegenwert von 5 Milliarden Dollar abgeschlossen worden.

Die Mittel seien über verschiedene von der Holding begebene Papiere sowie mittels AT1-Anleihen aufgetrieben worden, teilte die CS am Montag mit. AT1-Anleihen werden dem Kernkapital der Bank zugeordnet, die Gläubiger haften also für die Verluste einer Bank mit.

Den Finanzierungsplan für 2023 will die Credit Suisse nächstes Jahr vorstellen, teilte die Bank weiter mit. Dieser werde voraussichtlich am 9. Februar 2023 zusammen mit den Jahresergebnissen veröffentlicht. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.