Der Moneycab Börsen-Blog: Sulzer hängt am Ölpreis

Der Moneycab Börsen-Blog: Sulzer hängt am Ölpreis

Der wöchentliche Blick auf die Wirtschaft von Robert Jakob.

„Das meiste Geld verdient der Konzern aus Winterthur beim Fördern von Öl- und Gas. Denn dort werden seine Pumpen eingesetzt. Nun liegt der Ölpreis und der daran gekoppelte Gaspreis am Boden, und das schon seit bald einem Jahr. Die Gas- und Erdölkonzerne verzichten auf umfangreiche Neuinvestitionen und halten ihr Geld erste einmal zusammen. Nur wenn der Ölpreis deutlich steigt, lohnt sich das Bohren und Abpumpen der weniger ergiebigen und schwieriger zu erschliessenden Lagestätten. Das spürt Sulzer in allen Regionen, und so geht es mit den Bestellungen erst einmal bachab.

Per Juni 2015 sind Aufträge in der Höhe von über100 Millionen Franken auf die lange Bank geschoben worden. Das sind rund drei Prozent eines Jahresumsatzes. Dass die Sulzer-Zahlen nicht schlimmer ausfallen, hängt schon mal mit den eingeleiteten „Effizienzmassnahmen“ zusammen. Dazu zählt eine Forcierung des Servicegeschäfts. Denn die bestehenden Pumpen müssen  jetzt länger laufen und entsprechend gewartet werden. Und die Sparte Chemtech entwickelt sich zumindest stabil. Kollabieren kann Sulzer also nicht.

Ob das von CEO Klaus Stahlmann plakativ beschworene Change Management Programm  „Sulzer Full Potential“ am Schluss mehr sein wird, als ein Sparprogramm mit grosszügigem Stellenabbau, hängt von der Entwicklung an den weltweiten Energiemärkten ab. Die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass es dort im 2016 mit den Preisen wieder aufwärts geht. Die Sulzer-Aktie wird also bald einen klassischen Boden bilden, von dem aus die Winterthurer wieder fleissig nach Geld pumpen können.“

Zum Autor:
Robert Jakob ist promovierter Naturwissenschaftler und Buchautor, arbeitete sowohl in der Grundlagenforschung als auch für Verlage, Versicherungen und Banken. Seit Jahrzehnten ist der Kommunikationsspezialist ein ausgewiesener Kenner der Finanzszene und leitete nicht nur die Redaktion des Swiss Equity Magazins, sondern auch ein Team von Aktienanalysten. 

Das aktuelle Buch von Robert Jakob:

Robert Jakob

100 ganz legale Börsentipps und -tricks
Die Börse ist kein Glücksspiel im Kasino. Sie bietet Ihnen vielmehr die einmalige Gelegenheit, sich selbst gezielt einen Anteil an jener Kraft zu sichern, die in den grossen Wirtschaftsunternehmen dieser Welt steckt. Wenn Sie in die richtigen Wertpapiere investieren, werden Sie reich belohnt. Damit Sie sich Ihre Träume erfüllen können, hat der Finanzmarktspezialist Robert Jakob für Sie seine 100 besten ganz legalen Börsentipps zusammengestellt. Der Autor schöpft dabei aus seiner jahrzehntelangen Erfahrung als Wissenschaftler und Banker und geht detailliert auf die Besonderheiten in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein. Vermögensaufbau mit Aktien ist einfach – man muss nur wissen, wie!

Erschienen im Verlag Ellert & Richter
ISBN: 978-3-8319-0594-2
216 Seiten
Format: 14 x 22 cm; Klappenbroschur
Preis: 16.95 EUR (D), 17.50 EUR (A)

Buch bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.