DKSH: Aktien gut 7% über Ausgabepreis

DKSH

Zürich – Zu 48 CHF am Markt platziert, sind die Aktien des Zürcher Handelshauses DKSH Holding am Dienstag mit einer kräftigen Kursavance in ihren ersten Handelstag an der SIX Swiss Exchange gestartet: Sie eröffneten zu 51 CHF und bauten hernach die Kursgewinne leicht aus. In Marktkreisen wird das Initial Public Offering (IPO) von DKSH denn auch als Erfolg gewertet.

Zuletzt konnten sich die Papiere der allgemeinen Marktschwäche allerdings nicht ganz entziehen und notierten bei 50,00 Franken.  Bis dato sind bereits mehr als 4,2 Mio der gut 17 Mio platzierten Aktien gehandelt.

Börsenwert von 3,25 Mrd Franken
Nach der Publikumsöffnung errechnet sich für DKSH damit ein Börsenwert von rund 3,25 Mrd CHF. Die Titel wurden am oberen Ende der Preisspanne von 46 bis 48 CHF emittiert. Unternehmensangaben zufolge war das Aktienbuch mehrfach überzeichnet. Aus der Publikumsöffnung löst der Dienstleister für Marktexpansion in Asien rund 821 Mio CHF.

Zu Wochenbeginn waren im ausserbörslichen Handel an der OTC-Plattform der Berner Kantonalbank noch Kurse von 60 CHF pro DKSH-Aktie gezahlt worden. In Marktkreisen wird darauf hingewiesen, dass dieser hohe Aktienpreis unter anderem darauf zurückzuführen sei, dass es sich hierbei um ein Order-getriebenes Handelssystem handle. Deshalb könne es an dieser Handelsplattform immer wieder zu «extremen Kursausschlägen» kommen.

Mehrfachüberzeichnung der Aktienemission
Der Ausgabepreis und Eröffnungskurs an der SIX Swiss Exchange entsprächen nun eher den Erwartungen. Der Handelsstart sei «erfolgreich gelungen», sagte ein Marktteilnehmer. Das spiegle sich zum einen am «sehr hohen» Handelsvolumen, zum anderen auch an der Mehrfachüberzeichung der Aktienemission. Dem Vernehmen nach wurde die Emission rund 8,5 bis 9fach überzeichnet.

Das wiederum dürfte Marktexperten zufolge teilweise zu Enttäuschungen auf Seiten der Investoren führen, die bei der Aktienzuteilung nicht – wie im erhofften Ausmass – zum Zuge gekommen seien. Andererseits zeichne sich nun ab, dass die Banken angesichts des enormen Publikumsinteresses und des hohen Handelsvolumens die Mehrzuteilungsoption bei DKSH ausüben werden.

«Faire Aktienbewertung»
DKSH seien zu einer «fairen Aktienbewertung» ausgegeben worden, heisst es weiter. Zum Ausgabekurs sind die Titel gemäss dem Finanzinstitut Kepler etwa mit einem KGV 2011 von 20,4 emittiert worden. Damit werden die Aktien vergleichbar hoch bewertet wie ähnliche Schweizer Werte: Kühne + Nagel weisen gemäss Kepler eine P/E 2011 von 20,8 und Panalpina ein solches von 17,9 auf.

Ob die DKSH-Titel den Schwung der ersten Handelsstunden in den nächsten Tagen mitnehmen, sei derzeit ungewiss. Doch nach dem Handelsstart würden sich nun Fonds in den Aktien positionieren und Analysten Studien zum Unternehmen veröffentlichen, was den DKSH-Aktien eine Kursstütze verleihen sollte. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.