Fed: Powell sieht gute Gründe für weitere Zinsanhebungen

Jerome Powell
Fed-Chef Jerome Powell.

Sintra – Die Zeichen in den USA stehen weiter auf höhere Leitzinsen. Dies deutete der Vorsitzende der US-Notenbank Fed, Jerome Powell, am Mittwoch im portugiesischen Sintra an. „Mit einer niedrigen Arbeitslosenquote und einem erwarteten weiteren Rückgang, einer Inflation nahe unserem Ziel und einem in etwa ausgeglichenen Ausblick gibt es starke Argumente für einen weiteren graduellen Anstieg der Leitzinsen“, sagte der Fed-Chef während der Notenbankkonferenz der Europäischen Zentralbank (EZB). Zugleich hob er die hohe Ungewissheit hervor, die im aktuellen Umfeld mit der Geldpolitik verbunden seien.

Vergangene Woche hatte die Fed ihren Leitzins zum zweiten Mal in diesem Jahr angehoben. Es war die insgesamt siebte Anhebung seit der Ende 2015 eingeleiteten Zinswende. Für dieses Jahr stellt die Fed zwei weitere Anhebungen in Aussicht, was eine Anhebung mehr ist, als noch vor wenigen Wochen avisiert. Die US-Wirtschaft läuft derzeit auf Hochtouren, der Arbeitsmarkt brummt und die Inflation steigt an. Als dies spricht nach Auffassung vieler Analysten für weiter steigende Leitzinsen. (awp/mc/pg)

Fed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.