Fisch Asset Management: Hohe Emissionstätigkeit bei Wandelanleihen

Beat Thoma

Beat Thoma, CIO von Fisch Asset Management. (Foto: FAM)

Zürich – Wandelanleihenportfolios legten auf Jahressicht durchschnittlich zwischen zwei und fünf Prozent zu – je nach Strategie von defensiv bis offensiv. «Diese Entwicklung ist positiv zu bewerten, nachdem die Unterstützung der Aktienmärkte schwächer wurde und die impliziten Volatilitäten im Juli eine massive Korrektur erlebten. Denn beides sind starke Einflussfaktoren auf die Wandelanleihenkurse. Und obwohl wir uns über die rege Neuemissionstätigkeit freuen, führte das wachsende Marktvolumen dazu, dass bestehende Wandler günstiger wurden. In der Folge sehen wir im Wandelanleihen-Markt aktuell wieder eine faire Bewertung mit Blick auf den langfristigen Durchschnitt. Asiatische Wandler sind sogar leicht unterbewertet. Summa summarum ist nun ein interessantes Einstiegslevel gegeben», so Beat Thoma, CIO von Fisch Asset Management.

Das ist für Investoren insbesondere vorteilhaft, da Wandelanleihen immer mehr in den Fokus als Lösung für ein Krisenmanagement rücken. Denn Aktienmarktkorrekturen, auch etwas heftigerer Natur, dürften wegen der zu erwartenden Umstellung der Geldpolitik wahrscheinlich sein. «Das konjunkturelle Umfeld spricht für diese Entwicklung. Wir haben bereits in der Vergangenheit gesehen, dass das Einsetzen des ‹Quantitative Easing› jeweils zu Kurseinbussen an den Aktienmärkten führte. Dazu kommen die politischen Krisenherde, die in jüngerer Vergangenheit zu Verunsicherung führten. Die Auswirkungen auf die Märkte waren bis dato gering, aber eine Eskalation könnte sich sehr negativ auswirken. Mit Wandlern schränken Investoren, die perspektivisch Aktien positiv sehen, ihr Risiko sinnvoll ein», sagt Thoma.

«Umfeld ist gut für Unternehmen, um in Wandler zu emittieren»
Mit über 60 Milliarden US-Dollar Neuemissionsvolumen Stand Ende Juli schickt sich der Markt an, auf Jahressicht die fünf vorausgegangenen Jahre zu übertreffen. «Das Umfeld ist gut für Unternehmen, um in Wandler zu emittieren. So sehen wir in zahlreichen Sektoren diesen Trend. Lediglich das Segment ‹Investment Grade› hat noch nicht die gewünschte Fahrt aufgenommen. Es fehlt der Nachschub für die fälligen Wandelanleihen. Hier bleibt zu hoffen, dass Bewegung in den Markt kommt, denn die Nachfrage nach Papieren dieses Ratings ist gross», so Thoma. (Fisch Asset Management/mc/ps)

Über Fisch Asset Management
Fisch Asset Management (Fisch) wurde 1994 in Zürich von Kurt Fisch und Dr. Pius Fisch als unabhängige Asset Management Boutique gegründet. Fisch baute seither im Bereich Wandelanleihen eine global führende Stellung auf. Mit der gleichen Absicht wurde 2006 die Produktpalette um das Segment Unternehmensanleihen mit Schwergewicht auf High Yield und 2010 um Emerging Market Corporate Bonds erweitert. Vor fünf Jahren kamen Expertisen in den Bereichen Absolute Return und Trendfollowing hinzu. Dank der Mehrheitsbeteiligung am Credit Research Spezialisten Independent Credit View (I-CV) weist Fisch eine hohe Kompetenz in der Kreditanalyse auf. Das per Ende Juni 2014 mit 56 Mitarbeitenden verwaltete Kundenvermögen von CHF 8.1 Mrd. stammt mehrheitlich von institutionellen Anlegern aus dem deutschsprachigen Europa. Die Firmenkultur ist von Unternehmergeist, Mitbestimmungsrecht und Unabhängigkeit geprägt. Fisch ist als Effektenhändlerin zugelassen und untersteht der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.