Templeton: Neuer Direktor für institutionelles Geschäft

Templeton: Neuer Direktor für institutionelles Geschäft

Martin Lasance, Direktor für das institutionelle Geschäft bei Franklin Templeton

Zürich – Martin Lasance ist neu bei Franklin Templeton als Direktor für das institutionelle Geschäft in der Schweiz. Herr Lasance wird diesen Bereich weiter ausbauen und Pensionskassen, Versicherungsgesellschaften und Konzerne von Zürich aus beraten. Herr Lasance berichtet an Jens Kruse, Direktor und Country Head, Franklin Templeton Schweiz.

Vor seinem Wechsel zu Franklin Templeton war Herr Lasance fünf Jahre lang bei BlackRock für das institutionelle Geschäft in der Schweiz zuständig. Davor war er bei Swiss Re zuständig für die Betreuung institutioneller Investoren. Zudem strukturierte er Kapitalmarktprodukte und spezialisierte sich auf bank- und versicherungsrelevante Finanzlösungen.

Diplom in Corporate Finance der International Bankers School in New York
Vor seiner Zeit bei Swiss Re war Herr Lasance im Investment Banking bei Credit Suisse First Boston in New York tätig. Martin Lasance schloss 1990 sein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Basel ab und besitzt darüber hinaus ein Diplom in Corporate Finance der International Bankers School in New York (1995). Jens Kruse, Director & Country Head, Franklin Templeton Switzerland Ltd, kommentiert: „Wir freuen uns, dass wir Martin Lasance für unser Team gewinnen konnten. Seine fundierten Kenntnisse des Schweizer Vorsorge- und Versicherungssystems sowie seine weitreichende Vertriebserfahrung ergänzen das Sales-Team in der Schweiz optimal. Mit Martin Lasance können wir unseren institutionellen Kunden einen noch besseren Service bieten, der auf einer breiten Palette an wettbewerbsstarken Investmentstrategien basiert.“ (Templeton/mc/hfu)

Franklin Templeton
Franklin Templeton Investments ist mit verwalteten Vermögen von 670,7 Mrd. US-Dollar (Stand 31.12.2010) eine der grössten Investmentgesellschaften der Welt. 171,7 Mrd. US-Dollar davon sind dem institutionellen Geschäft zuzuschreiben. Die global verankerte Gesellschaft investiert in über 85 Länder und gilt als Spezialistin im Style-Investing, wobei Franklin für Growth, Templeton für Value und die Franklin Mutual Series für Deep-Value steht. Für die hohe Qualität der Franklin Templeton Fonds bürgen über 7’900 Mitarbeiter in rund 30 Ländern weltweit. In der Schweiz ist Franklin Templeton mit 11 Spezialisten in Zürich und Genf sowie 67 Fonds vertreten. Mittlerweile befinden sich 14,3 Mrd. US-Dollaran Assets von Schweizer Kunden in den verschiedenen Franklin Templeton Fonds. Dachgesellschaft ist Franklin Resources, Inc., deren Aktien an der New Yorker Börse unter dem Kürzel NYSE:BEN kotiert sind und deren lang- bzw. kurzfristiges Rating von Standard & Poor’s betragen AA- bzw. auf A-1+.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.