GVZ will Erdwärmesysteme in Versicherungskatalog aufnehmen

GVZ will Erdwärmesysteme in Versicherungskatalog aufnehmen
Verlegung von Erdwärmekollektoren.

Zürich – Die Gebäudeversicherung des Kantons Zürich (GVZ) will ab Januar 2023 Erdsonden sowie Erdregister und -kollektoren in die Versicherungsleistung aufnehmen. Damit sollen im Rahmen der GVZ-Nachhaltigkeitsstrategie den Entwicklungen und Innovationen rund um Gebäude Rechnung getragen werden.

Daher soll das Dienstleistungsangebot darauf ausgerichtet werden, auch Versicherungsleistungen anzubieten, die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, wie die GVZ am Donnerstag mitteilte. Das ab dem neuen Jahr geltende Angebot inkludiere neben Erdsonden, Erdregister und Erdkollektoren auch eine Bauzeitversicherung. Bereits angeboten werden den Angaben nach Versicherungen von Heizsystemen wie Wärmepumpen und Solaranlagen.

Die GVZ versichert Gebäude im Kanton Zürich gegen Feuer- und Elementarschäden. Gemäss dem gesetzlichen Auftrag betreut sie in Zusammenarbeit mit den Gemeinden den Brandschutz und das Feuerwehrwesen. Die GVZ ist ein selbstständiges öffentliches Unternehmen und beschäftigt den Angaben nach rund 125 hauptberufliche und 250 nebenberufliche Mitarbeitende. (awp/mc/ps)

GVZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.