HAG Privatbank: Respektable Ergebnisse in ereignisreichem Jahr

Heinz Stadler

Heinz Stadler, CEO IHAG Privatbank.

Zürich – Die IHAG Privatbank erzielte im bewegten 2013 respektable Ergebnisse. Der Reingewinn mit CHF 8 Mio. ging gegenüber dem Vorjahr nur minimal zurück. Ein wichtiger Schritt für die Zukunft und ein Beleg für die konstante und sorgfältige Wachstumsstrategie der IHAG Privatbank war die Übernahme der AKB Privatbank Zürich AG im November, wie das Institut am Donnerstag mitteilte.

Das Zinsgeschäft hat sich im vergangenen Jahr insgesamt aufgrund der tiefen Marktzinsen geringfügig zurückentwickelt. Im Kommissionsgeschäft verzeichnete die IHAG Privatbank gegenüber dem Vorjahr einen leichten Rückgang. Aufgrund der erfreulichen Entwicklung an den Aktienmärkten konnten ansprechende Umsätze erzielt werden, sodass die Courtagen gegenüber dem Vorjahr leicht angestiegen sind. Bei den Vermögensverwaltungs- sowie den Konto-/Depotgebühren ist ein Rückgang zu verzeichnen, welcher hauptsächlich auf tiefere Kundenvermögen zurückzuführen ist. Die Zahl der Mitarbeitenden ist 2013 leicht gestiegen. Per Jahresende beschäftigte die Bank rund 93 Mitarbeitende.

Erwerb der AKB Privatbank Zürich AG
Nach intensiven Verhandlungen gelang es der IHAG Privatbank im November, die AKB Privatbank Zürich AG zu erwerben. „Sie passt strategisch hervorragend zur IHAG Privatbank und fühlt sich gegenüber ihren Kunden den gleichen Werten verbunden“, sagt Heinz Stadler, CEO der IHAG Privatbank. „Wir sind überzeugt, dass wir nach erfolgter Integration gemeinsam in einem sich fundamental wandelnden Branchenumfeld noch erfolgreicher bestehen können und für unsere Kunden und Aktionäre einen Mehrwert erarbeiten werden.“

Herausfordernde Rahmenbedingungen
Der fundamentale Strukturwandel der globalen Finanzindustrie setzt sich weiter fort. Er zwingt das Swiss Banking zu einer grossen Veränderungsbereitschaft und der Akzeptanz der neuen Realität: „Unsere Bank hat die Zeichen der Zeit erkannt und stellt sich, dank einer soliden Kapitalbasis und erfahrenen Mitarbeitenden, zuversichtlich den Herausforderungen“, so Heinz Stadler.(IHAG/mc/ps)

IHAG Logo

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.