Helvetia neu mit Auszahlungsplan

Reto Keller

Reto Keller, Leiter Marktbereich Private Vorsorge der Helvetia Schweiz. (Bild: Helvetia)

Basel – Die Helvetia Versicherungen erweitert ihr Angebot an flexiblen Vorsorgeprodukten mit einem Auszahlungsplan. Mit einer Einmaleinlage können Kunden wiederum von sicheren Anlagen mit Aussicht auf Zusatzrendite profitieren.

Mit dem neuen Auszahlungsplan ergänzt die Helvetia Versicherungen ihre Produktpalette im Bereich der privaten Vorsorge um einen wichtigen Baustein. Neben den eigentlichen Lebensversicherungsprodukten bietet der Auszahlungsplan als reine Kapitalanlage eine sichere Alternative, um mit einer Einmaleinlage ab CHF 50’000 von den Leistungen und der Kompetenz der Helvetia als einem der führenden Lebensversicherer in der Schweiz profitieren zu können.

Einmal mehr kommt auch beim Auszahlungsplan die bewährte Partnerschaft zwischen Raiffeisen, Leonteq (vormals EFG Financial Products) und Helvetia zum Tragen. Während ein Teil des investierten Kapitals in Termingeldeinlagen der Raiffeisen Schweiz Genossenschaft investiert wird, besteht mit einem anderen Teil die Chance, von Zusatzrenditen aus der Anlagestrategie World Strategy Plus von Leonteq zu profitieren. Die Höhe des garantierten Kapitalteils wie auch die Verzinsung hängt von den jeweiligen Konditionen am Kapitalmarkt ab.

Hohe Sicherheit und Flexibilität
Hohe Sicherheit und Flexibilität ermöglichen individuell massgeschneiderte Lösungen, die optimal auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind, sei es als unabhängige Kapitalanlage, sei es als Baustein in einer umfassenden Vorsorgeplanung. Diese Vorzüge manifestieren sich unter anderem dadurch, dass

  • sowohl beim Eintrittsalter als auch beim Endalter keine Altersbegrenzung besteht;
  • die Dauer der Aufbauphase zwischen 5 und 42 Jahren gewählt werden kann, die Auszahlungsphase zwischen 5 und 44 Jahren;
  • durch einen Absicherungsmechanismus während der Auszahlungsphase die erzielten Zusatzrenditen dauerhaft gesichert werden können;
  • nur der Ertrags- nicht aber der Kapitalteil als Einkommen zu versteuern ist;
  • im Todesfall des Kunden der Vertrag durch die Erben fortgeführt werden kann;
  • der Auszahlungsplan ohne Gesundheitsprüfung abgeschlossen werden kann.

Als Übergangslösung oder als Ergänzung zu bestehenden Rentenlösungen
Reto Keller, Leiter Marktbereich Private Vorsorge der Helvetia Schweiz hebt hervor: «Der Helvetia Auszahlungsplan ermöglicht uns, unser Angebot an Vorsorgelösungen ideal zu komplementieren. Er bietet unseren Kunden eine flexible und sichere Anlagemöglichkeit von Kapitalleistungen, während einer bestimmten Übergangszeit und einer anschliessenden Auszahlungsphase.»

Insbesondere eignet sich der Helvetia Auszahlungsplan für die Anlage von Kapitalleistungen zum Beispiel

  • beim regulären, vorzeitigen oder vorübergehenden Austritt aus dem Erwerbsleben,
  • beim Ablauf eines Sparprozesses, z.B. in der Säule 3a,
  • als Ergänzung zu bestehenden Rentenlösungen der beruflichen Vorsorge,

um den Beginn der Auszahlungen optimal auf die individuellen Bedürfnisse abstimmen zu können.

Zusätzliche Angaben zum Helvetia Auszahlungsplan finden Sie im Internet unter  www.helvetia.ch/auszahlungsplan. (Helvetia/mc/ps)

Über die Helvetia Gruppe
Die Helvetia Gruppe ist in über 150 Jahren aus verschiedenen schweizerischen und ausländischen Versicherungsunternehmen zu einer erfolgreichen, europaweit präsenten Versicherungsgruppe gewachsen. Heute verfügt die Helvetia über Niederlassungen in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Spanien, Italien und Frankreich und organisiert Teile ihrer Investment- und Finanzierungsaktivitäten über Tochter- und Fondsgesellschaften in Luxemburg und Jersey. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich im schweizerischen St.Gallen. Die Helvetia ist im Leben-, Schaden- und Rückversicherungsgeschäft aktiv und erbringt mit rund 5’200 Mitarbeitenden Dienstleistungen für mehr als 2.7 Millionen Kunden. Bei einem Geschäftsvolumen von CHF 7.0 Mia. erzielte die Helvetia im Geschäftsjahr 2012 einen Reingewinn von CHF 342.2 Mio. Die Namenaktien der Helvetia Holding werden an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange unter dem Kürzel HELN gehandelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.