Helvetia Venture Fund beteiligt sich am spanischen Fintech Coinscrap Finance

Helvetia Venture Fund beteiligt sich am spanischen Fintech Coinscrap Finance
Markus Gemperle, CEO Europa von Helvetia. (Bild: Helvetia)

St. Gallen – Der Helvetia Venture Fund investiert in Coinscrap Finance. Das spanische Fintech bietet White-Label-Apps in den Bereichen Vorsorge und Sparen für die Kundengruppen Millennials und Generation Z von Banken und Versicherungen an. Coinscrap Finance arbeitet bereits erfolgreich mit Caser zusammen.

Der Helvetia Venture Fund erwirbt eine Minderheitsbeteiligung an Coinscrap Finance, einem spanischen Fintech. Coinscrap Finance bietet im Vorsorge-Bereich verschiedene White-Label-Smartphone-Apps für Banken und Versicherungen an. Alle Funktionalitäten von Coinscrap Finance zeichnen sich durch ihre moderne und übersichtliche Gestaltung aus. Coinscrap Finance setzt zudem auf Elemente der Verhaltensökonomie und Gamifizierung, um Nutzerinnen und Nutzer dazu zu motivieren, beispielsweise ihre Sparziele zu erreichen. In diesem Bereich besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem entsprechenden Lehrstuhl an der Universität Vigo. Die Apps richten sich insbesondere an die Millennials und die Generation Z. Zu den Kunden von Coinscrap Finance gehören in Spanien verschiedene Versicherungsgesellschaften und Banken wie EVO Banco (Bankinter group) und Santander. Auch Caser, seit letztem Sommer Teil der Helvetia Gruppe, arbeitet bereits mit Coinscrap Finance zusammen und hat mit ihnen unter anderem die Vorsorgelösung Cling Cling erfolgreich auf den Markt gebracht.

Mit den Mitteln der Finanzierungrunde soll das internationale Wachstum vorangetrieben werden. Im Fokus stehen dabei Länder mit einer ausgeprägten Bancassurance-Tradition.

Breiter Erfahrungsschatz beim Thema Micro Saving
Coinscrap Finance ist das erste Investment des Helvetia Venture Fund im Bereich Vorsorge. Die einfachen Lösungen von Coinscrap Finance passen hervorragend zur Strategie helvetia 20.25, die einen starken Fokus auf Kunden-Convenience legt. «Die bisherige Zusammenarbeit von Coinscrap Finance und Caser verläuft sehr erfolgreich. Zudem gewinnt unter anderem das Thema Micro Saving für weitere Helvetia Einheiten an Bedeutung. Mit Coinscrap Finance investieren wir in einen idealen Partner, der über einen breiten Erfahrungsschatz verfügt», erklärt Markus Gemperle, CEO Europa von Helvetia. David Conde, CEO und Co-Founder von Coinscrap Finance, ergänzt: «Caser ist seit den ersten Stunden einer unserer Partner. Wir freuen uns sehr, die Partnerschaft mit der Helvetia Gruppe zu vertiefen und eine weiterführende Zusammenarbeit auszuloten.» (Helvetia/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.