Helvetia Venture Fund beteiligt sich am Zürcher Startup Taxly

Helvetia Venture Fund beteiligt sich am Zürcher Startup Taxly
Stefan Heitmann, CEO Moneypark

St. Gallen – Der Helvetia Venture Fund investiert in das TaxTech Taxly. Das Zürcher Startup unterstützt seine Kundinnen und Kunden beim Ausfüllen und Einreichen der Steuererklärung und besticht dabei mit einem radikal einfachen Prozess.

Der Helvetia Venture Fund investiert in Taxly. Das Zürcher TaxTech bietet eine einfache Lösung zum Erstellen und Einreichen der Steuererklärung an. Dabei wird der Kunde mit Hilfe von spezifischen Fragen durch den Prozess geführt und erhält im Anschluss die fertige Steuererklärung. Die Software ist gemeinsam mit Steuerexperten entwickelt worden. Für das Erstellen einer einfachen Steuererklärung wird eine Pauschale erhoben (CHF 25 bis zu einem Alter von 25 Jahren, CHF 49 für alle anderen). Bei komplexeren Steuerfällen, zum Beispiel von Immobilienbesitzern, wird eine höhere Pauschale fällig. Zudem bietet Taxly auch ein B2B-Modell an, bei dem Steuerberater die Software von Taxly nutzen können. Das Start-up wurde 2019 gegründet und startete mit dem eigenen Produktangebot im Februar 2020 für die Kantone Aargau, Basel-Land, St.Gallen und Zürich. Zu den Nutzern von Taxly zählen insbesondere Expats und Studenten. Mit den Mitteln der Finanzierungsrunde wird Taxly das Angebot für die kommende Steuerperiode weiter verbessern und auf andere Kantone ausdehnen.

Schnittstellen bieten Zusammenarbeitsmöglichkeiten
Neben dem Finanzinvestment des Venture Fund strebt Helvetia jeweils eine operative Zusammenarbeit mit den Startups an. Taxly bietet hier interessante Anknüpfungspunkte: Zum Beispiel im Rahmen des Eco-Systems «Home» von Helvetia, zu dem auch MoneyPark, der grösste unabhängige Hypothekar- und Immobilienspezialist der Schweiz, gehört. Beim Immobilienerwerb stellen sich auch Fragen zu Steuern und zu einer steueroptimierten Finanzierung. «Mit Taxly pilotieren wir eine interessante Ergänzungsdienstleistung für Teile unserer Kundenbasis. Umgekehrt bieten unsere Finanzierungs- und Immobilienexperten Hand bei der steueroptimierten Immobiliensuche und -finanzierung», erläutert Stefan Heitmann, Gründer und CEO von MoneyPark, die Partnerschaft.

Drüber hinaus plant Helvetia ihre Kunden mit Taxly beim Thema Vorsorge zu unterstützen. «Taxly besticht durch seinen radikal einfachen Prozess und trifft damit den Nerv der Kunden. Dank digitaler Schnittstellen bietet das Start-up zudem interessante Zusammenarbeitsmöglichkeiten mit Partnern für Zusatzdienstleistungen», fasst Martin Tschopp, Chief Customer Officer von Helvetia Schweiz, die Gründe für das Investment zusammen. Daniel Kershaw, Gründer und CEO von Taxly, ergänzt: «Mit einem Unternehmen wie Helvetia im Rücken wird die Wahrnehmung von Taxly weiter verbessert. Zusammen mit den geplanten Produktverbesserungen besteht somit eine ideale Ausgangslage, um unsere ambitionierten Ziele in der kommenden Steuerperiode zu erreichen.» (Helvetia/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.