Inyova startet Crowdinvesting

Myke Näf
Myke Näf, Doodle-Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Übermorgen Ventures. (Foto: zvg)

Zürich – Am 27. April startet das Crowdinvesting von Inyova, Plattform für digitales Impact Investing. Eine Registrierung ist bereits jetzt möglich. Damit können SchweizerInnen ab einem Betrag von 235 Franken einen Anteil an dem stark wachsenden Unternehmen erwerben. Die geplante Investitionssumme beträgt CHF 1 Millionen.

„Unsere Mission ist, das Finanzwesen zu demokratisieren und Anleger*innen die Kontrolle über ihre Investments zurückzugeben. Das können sie jetzt auch bei uns selbst als EigentümerInnen machen“, berichtet Tillmann Lang, CEO und Co-Gründer von Inyova. „Bis jetzt wurde Inyova von einer tollen Gruppe von Angel-Investoren und Family Offices finanziert. Eine Umfrage, die wir vor kurzem durchgeführt haben, ergab, dass auch unsere Community sich beteiligen und Einfluss nehmen will. Mit unserem Crowdinvesting ist dies nun möglich.“

Entwicklung neuer Funktionen
Das zusätzliche Kapital soll neben der Beschleunigung des Kundenwachstums vor allem die Entwicklung neuer Funktionen unterstützen. Dazu zählt zum Beispiel die digitale Stimmabgabe bei Hauptversammlungen per App und zusätzliche Performance- und Impact-Metriken. Im Gegensatz zu anderen Crowdinvesting-Aktionen, bei denen Partizipationsscheine ausgegeben werden, erhalten die Inyova-Teilhaber sämtliche Rechte über sogenannte Stammaktien.

„Die Mission von Inyova, Anleger getreu ihren persönlichen Werten investieren zu lassen, hat mich sofort begeistert. Ich habe mich deshalb schon früh als Investor bei Inyova engagiert“, so der Doodle-Gründer und geschäftsführende Gesellschafter von Übermorgen Ventures Myke Näf. „Ein wichtiger Meilenstein ist nun, dass jede und jeder an der Erfolgsgeschichte von Inyova teilhaben kann. Damit sind wir auf dem Weg, Finanzanlagen transparenter, besser und zugänglicher zu machen, einen grossen Schritt weiter.“

Schnell wachsende Community
Aktuell verwaltet Inyova ein Vermögen von über CHF 173 Millionen. Die Inyova Impact Investoren halten insgesamt fast 3,5 Millionen Aktien. Damit können sie an den Abstimmungen der Hauptversammlungen der Unternehmen, in die sie investiert sind, partizipieren und Einfluss auf die nachhaltige Entwicklung der Unternehmen ausüben bzw. sich mit Unternehmen, die bereits umfassende Lösungen zur Klimakrise bieten, austauschen. Mehr als ein Drittel der Inyova Impact Investoren sind Frauen und mehr als die Hälfte unter 35 Jahren. Zudem verfügten 81 Prozent der AnlegerInnen, die auf der digitalen Impact Investing Plattform investieren, davor über wenig bzw. keine Erfahrung mit Aktien.

Das Crowdinvesting wird in Zusammenarbeit mit Conda, einer der grössten Crowdinvesting-Plattformen im deutschsprachigen Raum, durchgeführt. (Inyova/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.