Italien refinanziert sich in schwierigem Umfeld am Kapitalmarkt

Giulio Tremonti

Finanzminister Giulio Tremonti.

Frankfurt am Main – Das Euro-Land Italien hat sich am Donnerstag in einem schwierigen Umfeld erfolgreich am Kapitalmarkt refinanziert. Bei einer Auktion zweier Anleihen mit Fälligkeit 2016 und 2023 war die Nachfrage laut Marktbeobachtern recht robust. Im fünfjährigen Bereich ging die Rendite im Vergleich zu einer entsprechenden Auktion im März leicht zurück.

Händler sprachen von einem guten Verlauf der Auktionen, nachdem sich zuletzt die Diskussion über eine Umschuldung in Griechenland intensiviert und für Verunsicherung an den Märkten gesorgt hatte. Insgesamt nahm Italien sechs Milliarden Euro am Markt auf. Bei der fünfjährigen Anleihe im Umfang von 4,5 Milliarden Euro sank die Rendite von 3,90 Prozent im März auf 3,83 Prozent. Über die Anleihe mit Fälligkeit im Jahr 2023 wurden weitere 1,5 Milliarden Euro aufgenommen. Die Anleihen waren 1,25-fach (2016) beziehungsweise 1,61-fach (2023) überzeichnet. (awp/mc/ss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.