Kanadische Notenbank senkt Leitzins um 0,5%

Stephen Poloz
Stephen Poloz, Gouverneur der Bank of Canada. (Foto: BoC)

Ottawa – Die kanadische Notenbank hat wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus erstmals seit mehr als vier Jahren den Leitzins gesenkt. Der Leitzins werde um 0,5 Prozentpunkte auf 1,25 Prozent reduziert, teilte die Zentralbank am Mittwoch in Ottawa mit. Volkswirte hatten einen kleineren Schritt um 0,25 Prozentpunkte erwartet.

Die Ausbreitung des Coronavirus stelle einen «negativen Schock» für die kanadische Wirtschaft und die Weltwirtschaft dar. Die Notenbank sei bereit, die Zinsen falls nötig weiter zu senken. Die Entscheidung sei Teil einer weltweiten Reaktion auf die Krise. Bereits am Dienstag hatte die US-Notenbank den Leitzins um 0,50 Prozentpunkte reduziert. Die Notenbanken und Finanzminister der G7-Länder hatten am Dienstag Handlungsbereitschaft signalisiert. (awp/mc/pg)

Bank of Canada

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.