Kryptowährungen: Bitcoin konsolidiert nach Hoch – Ethereum auf Rekordkurs

Bitcoin
(Photo by Thought Catalog on Unsplash)

Zürich – Der Bitcoin hat nach seinem jüngsten Höhenflug einen Teil seiner Gewinne wieder abgegeben. Derweil nimmt die zweitgrösste Kryptowährung Ethereum Kurs auf neue Rekorde. Viele weitere Altcoins ziehen im Sog des laut Händlern als aktuell überkauft angesehen Bitcoins kräftig an.

Am Mittwochmorgen notiert der Kurs für einen Bitcoin auf der Handelsplattform Bitstamp bei rund 34’750 Dollar. Im Vergleich zur Vorwoche handelt die Kryptowährung damit praktisch zum selben Kurs. Im Verlauf der letzten Woche überschritt der Bitcoin nochmals die 40’000-Dollar-Marke, gab im Anschluss aber wieder nach. Die Marktkapitalisierung beträgt derzeit rund 647 Milliarden Dollar im Vergleich zu 648 Milliarden in der Vorwoche.

Konsolidierung auf hohem Niveau
In den letzten Tagen kehrte etwas Ruhe ein um den in den letzten Monaten stark ansteigenden Bitcoin-Kurs. Die Konsolidierung auf hohem Niveau spricht laut Händlern dafür, dass sich Anleger nach den jüngsten Höhenflügen erstmals an der Seitenlinie neu ordnen. „Die Konsolidierung ist in vollem Gange“, fasst Patrick Heusser die letzten Tage zusammen.

Für viele Anleger scheine der Bitcoin preistechnisch zu teuer zu sein, schreibt dazu Timo Emden. „Dieser Umstand dürfte sogenannten Altcoins tendenziell in die Karten spielen“, so der Analyst.

Ether auf Rekordkurs
Die nach Marktkapitalisierung zweitgrösste Kryptowährung Ethereum scheint derweil davon in hohem Masse zu profitieren. Im Sog des Bitcoins legte die Blockchain-Währung der in Zug ansässigen Stiftung Ethereum um über ein Viertel zu und wird zur Berichtszeit bei 1’314 Dollar gehandelt. Gestern Dienstag nahm Ethereum Kurs auf das im Januar 2018 erreichte Allzeithoch von 1’448 Dollar.

Vor einem Jahr wurden noch Preise von unter 170 Dollar bezahlt. Alleine im vergangenen Monat hat sich der Wert der Kryptowährung nochmals verdoppelt. Neben den Ende 2020 erfolgreich durchgeführten technischen Neuerungen der Ethereum-Blockchain steige nun auch in diesem Bereich das Interesse institutioneller Anleger. Laut Emden liege dies auch daran, dass die Terminbörse CME Ether-Future-Kontrakte am 8. Februar an den Start bringen will.

Die Marktkapitalisierung des gesamten Kryptomarktes ist derweil im Verlauf der letzten sieben Tage wieder über die Marke von einer Billion Dollar gestiegen. Laut dem Onlineportal „CoinGecko“ beläuft sie sich derzeit auf noch rund 1’009 Milliarden Dollar. Der Anteil des Bitcoin am gesamten Markt ist aufgrund des starken Anstiegs von Ethereum von 68 Prozent auf 64 Prozent zurückgegangen. Ethereum macht laut „CoinGecko“ mittlerweile 15 Prozent der Gesamtmarktkapitalisierung aus. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.