Les Grangettes macht Gegenofferte für Générale-Beaulieu

Gesundheitswesen
Besonders gesucht sind Pflegefachleute. (Foto: spotmatikphoto - Fotolia.com)

Genf – Das private Genfer Gesundheitsunternehmen Les Grangettes greift in den von Aevis Victoria geplanten Kauf der Privatklinik Générale-Beaulieu ein. Es macht eine Gegenofferte. Diese besteht aus einem Aktientausch und der Schaffung eines gemeinsamen Unternehmens.

Das Angebot von Les Grangettes betreffe alle noch nicht von der Victoria-Aevis-Tochter Swiss Medical Network (100%-Tochter von Aevis) gekauften Aktien von Générale-Beaulieu. Aus der Transaktion soll eine Genfer Klinikengruppe entstehen, an der Swiss Medical Network beteiligt bleiben würde.

Aevis Victoria hatte am Dienstag bekannt gegeben, fast 30 Prozent der Aktien der Genfer Privatklinik gekauft zu haben. Der Kaufpreis beläuft sich auf 25’000 Franken pro Aktie und beziffert Générale-Beaulieu damit auf einen Preis von 187,5 Millionen Franken. (ZKB/mc)

 


Bildschirmfoto 2016-07-12 um 08.57.05
Zusätzliche Informationen zu Générale-Beaulieu wie

  • aktueller Kurs
  • Kursverlauf
  • Unternehmensporträt
  • und vieles mehr

finden Sie bei der Zürcher Kantonalbank hier…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.