Maerki Baumann & Co. trotz Corona mit gutem Jahresergebnis

Maerki Baumann & Co. trotz Corona mit gutem Jahresergebnis
Stephan A. Zwahlen, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Maerki Baumann. (Bild: Maerki Baumann)

Zürich – Trotz der Coronapandemie blickt die Privatbank Maerki Baumann auf eine erfreuliche Geschäftsentwicklung im Jahr 2020 zurück: Der Reingewinn betrug 3,8 Mio Franken, die betreuten Vermögen beliefen sich per Ende 2020 auf 8,6 Mrd Franken und die Eigenkapitalbasis konnte mit einer Tier-1-Ratio von 24,2 % weiter gestärkt werden. Dank ihrer «Defensive-Growth-Strategie» war Maerki Baumann anlageseitig gut positioniert. Die Anlagestrategie bewährte sich auch beim diesjährigen Private-Banking-Rating des Wirtschaftsmagazins «Bilanz», bei der das Familienunternehmen als beste Schweizer Privatbank 2021 ausgezeichnet wurde.

Die Investitionen in die digitale Infrastruktur zahlten sich im Coronajahr aus. Unter dem Eindruck der Pandemie wurden zudem Ideen für die weitere Digitalisierung des Geschäftsmodells freigesetzt. So wurden etwa die Video-Identifikation und eine neue Mobile-Banking-App eingeführt. Damit können viele Bankdienstleistungen auch auf elektronischem Weg bezogen oder Börsenaufträge in Fiat- wie auch in Krypto-Währungen erteilt werden.

Auch im laufenden Jahr legt Maerki Baumann ihren Fokus auf die Anforderungen der Zukunft, indem etwa das Thema Nachhaltigkeit im Anlageprozess systematisch verankert werden soll. Ebenso wird der Ausbau der Krypto-Dienstleistungen weiter vorangetrieben. Maerki Baumann zeigt sich in einer Mitteilung vom Freitag mehr denn je davon überzeugt, dass digitale Vermögenswerte zum festen Bestandteil einer professionellen Anlageberatung und Vermögensverwaltung werden. Aber auch das Geschäft mit Firmenkunden aus dem Blockchain-Segment soll ausgebaut werden. Daneben setzt Maerki Baumann ihre Bemühungen fort, in ihrem wichtigsten Auslandsmarkt «Deutschland» gezielt Wachstumschancen zu realisieren. Schliesslich plant die Privatbank die Ergänzung ihrer Dienstleistungen um «Family Office Services» sowie um die Anlageklasse «Private Equity».

Beste Schweizer Privatbank 2021
Maerki Baumann sicherte sich in diesem Jahr Platz 1 als beste Schweizer Privatbank im Private-Banking-Rating des Wirtschaftsmagazins «Bilanz», bei dem ein echter Privatkunde auf der Suche nach einer geeigneten Bank begleitet wurde. Maerki Baumann wurde zusammen mit 93 weiteren Instituten dazu eingeladen, eine Anlagelösung basierend auf einer umfangreichen Anfrage auszuarbeiten. In diesem Jahr wurden die Dimensionen Interaktion zwischen Kundenberater und Kunden, Ganzheitlichkeit der Anlagelösung, Transparenz, Kosten, Risikoaufklärung sowie Portfoliostruktur von einer mehrköpfigen Jury bewertet, bevor die Sieger im Rahmen eines über digitale Kanäle durchgeführten Finals auserkoren wurden. (Maerki Baumann/mc)

Maerki Baumann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.