Man Group bekommt Krise zu spüren

Peter Clarke

Peter Clarke, CEO Man Group.

London – Die Turbulenzen an den Finanzmärkten machen auch dem börsennotierten Hedgefonds Man Group zu schaffen. Das Unternehmen rechnet damit, dass das verwaltete Vermögen seit Ende Juni um 6 Milliarden US-Dollar auf 65 Milliarden gesunken ist, wie es am Mittwoch in London mitteilte.

«Die extremen Schwankungen der Märkte haben den Risikohunger der Investoren herausgefordert», sagte Man Group-Vorstandschef Peter Clarke. Über alle Anlageklassen gebe es schwierige Rahmenbedingungen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.