Man Investments: Verwaltete Fondsvermögen in H1 gesunken

Peter Clarke

Peter Clarke, CEO Man.

London – Das verwaltete Fondsvermögen (FuM) von Man beläuft sich zum 30. Juni 2012 auf 52,7 Mrd Dollar, 5,7 Mrd Dollar weniger als Ende 2011. Dieses umfasst Verkäufe von 7.2 Mrd Dollar, Anteilsrückgaben von 9.6 Mrd Dollar, Investmentbewegungen von -0,3 Mrd Dollar, Währungseffekte von -0,5 Mrd Dollar und andere Effekte, in Höhe von -2.5 Mrd Dollar, die vornehmlich durch das Deleveraging bei den Garantieprodukten entstanden sind.

Weitere zentrale Punkte der Man-Geschäftsentwicklung im ersten Semester 2012 sind

  • Der Gewinn vor Steuern beläuft sich auf 121 Mio Dollar, und setzt sich zusammen aus den Netto Management Gebühren von 108 Mio Dollar und Netto Performance Gebühren von 13 Mio Dollar vor Steuern.
  • Der ausgewiesene Verlust vor Steuern auf fortlaufende Aktivitäten (statutory loss before tax on continuing operations) für das erste Halbjahr bis zum 30.Juni 2012 beläuft sich auf 164 Mio Dollar und berücksichtigt Goodwill Wertberichtigungen im Zusammenhang mit GLG (91 Mio Dollar) und Man Multi-Manager (142 Mio Dollar).
  • Das Erreichen des 95 Mio Dollar-Kosteneinsparungsprogramms, das im März 2012 verkündet wurde, ist im Zeit- und Kostenrahmen.
  • Zusätzliche jährliche Kosteneinsparungen von 100 Mio Dollar über die nächsten 18 Monate wurden heute bekannt gegeben.
  • Der Überschuss an regulatorischem Kapital beläuft sich zum 30. Juni 2012 auf 704 Mio Dollar, die Nettobarmittel haben eine Höhe von 564 Mio Dollar erreicht. Die kompletten Liquiditätsreserven belaufen sich auf 3,0 Mrd Dollar.
  • Die Zwischendividende beläuft sich auf 9,5 Cent pro Aktie; die geplante Gesamtdividende für das Jahr auf 22 Cent.

Peter Clarke, Chief Executive Officer von Man:
„Bedingt durch die turbulente Situation an den Märkten und vor dem aktuellen wirtschaftlichen Umfeld ist das verwaltete Fondsvermögen (Funds under Management, FuM) von Man gesunken. Dies beruht im Wesentlichen auf fortwährenden Mittelabflüssen und dem Deleveraging unserer Garantieprodukte. Das Ergebnis ist ein deutlicher Rückgang der grundlegenden Profitabilität, das nach Goodwill Wertberichtigungen in einem Verlust (statutory loss) resultiert.

Wir haben in den vergangenen sechs Monaten gute Fortschritte auf der Kostenseite unseres Geschäfts gemacht und bauen unsere Investment Management-Kapazitäten durch organisches Wachstum und Akquisitionen aus. Bei AHL haben wir unsere Handelsmodelle weiterentwickelt, das Team um zusätzliche erfahrene Mitarbeiter ergänzt und sehen nun Signale, die eine Verbesserung der Performance gegenüber unseren wichtigsten Wettbewerbern belegen. GLG trug zu unseren Umsätzen von 7,2 Mrd Dollar über Zweidrittel bei, und zeigt dabei eine starke Performance bei Kredit- und marktneutralen Strategien sowie European-Long-Short. Zudem wurden komplexe Themenprodukte, wie etwa TailProtect eingeführt.

Die FRM Akquisition wurde zum 17. Juli und damit vor dem eigentlichen Zeitplan abgeschlossen. Dadurch entsteht der grösste nicht in den USA beheimatete Dachhedgefonds in einer Industrie, in der Skaleneffekte einen wesentlichen Erfolgsfaktor darstellen. Bei der Umsetzung unseres angekündigten Einsparungsprogramms sind wir im vorgesehenen Zeit- und Kostenrahmen.

Unser Fokus liegt darauf, mit unseren liquiden und offenen Investment-Strategien eine ansprechende Profitabilität zu liefern und so die Abhängigkeit von margenstarken Garantieprodukten, die wenig Nachfrage sehen, zu verringern. Um unsere Infrastruktur entsprechend an die Dynamik in unserem Geschäft anzupassen, haben wir heute ein weiteres Kosteneinsparungsprogramm von 100 Mio Dollar angekündigt, das in den nächsten 18 Monaten umgesetzt werden soll.

Man ist weiterhin in einer robusten finanziellen Situation und nimmt eine starke Position im Markt für liquide alternative Produkte ein. Wir sind zuversichtlich, dass die Veränderungen, die wir heute bekanntgegeben haben, zusammen mit den Fortschritten, die wir bisher erzielt haben, uns gut positionieren, um die Vermögenswerte unserer Investoren zu schützen und wieder aufzubauen.“ (Man/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.