Neue 20er- und 50er-Noten mit dem Mobilgerät erleben

Nationalbank
(Foto: SNB)

Bern – Die Schweizerische Nationalbank stellt eine App für Mobilgeräte zur Verfügung, mit der das Publikum die neuen Banknoten kennen lernen kann. Die App, die letztes Jahr mit der Bezeichnung «50 Franken» lanciert wurde, wurde zur Einführung der 20-Franken-Note ergänzt und heisst neu «Swiss Banknotes». Sie ist ab sofort kostenlos im App Store von Apple (itunes.apple.com) und bei Google Play (play.google.com) erhältlich. Wer die App bereits heruntergeladen hat, kann sie in den App Stores aktualisieren. Sie liefert auf spielerische Art und Weise die wichtigsten Informationen zu den Sicherheitsmerkmalen und interessante Details zur Notengestaltung.

Die App «Swiss Banknotes» ist eine sogenannte «Augmented Reality App», die mit der Kamera des Smartphones bzw. des Tablet-Computers arbeitet. Wenn man die Kamera seines Mobilgeräts auf eine neue 20-Franken- oder 50-Franken-Note richtet, zeigt die App deren Sicherheits- und Gestaltungsmerkmale an. Die einzelnen Merkmale können zusätzlich als Vergrösserung oder in einer Animation betrachtet werden. Mit der App kann man die neuen Banknoten erleben – aber man kann damit nicht ihre Echtheit überprüfen.

Die Nationalbank hat am 6. April 2016 mit der 50-Franken-Note ihre neue Banknotenserie vorgestellt. Die Ausgabe der am 10. Mai 2017 als zweite Stückelung der neuen Serie präsentierten 20-Franken-Note hat begonnen. Als nächstes wird am 18. Oktober 2017 die Emission der neuen 10-Franken-Note folgen. Die übrigen Notenwerte der 9. Serie werden bis 2019 herausgegeben. Die Banknoten der 8. Serie behalten bis auf weiteres ihre Eigenschaft als gesetzliches Zahlungsmittel. (mc/pg)

Informationen zu den Schweizer Banknoten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.