Neuer US-Notenbankchef Jerome Powell legt Amtseid ab

Jerome Powell
Der neue Fed-Chef Jerome Powell (r.) legt seinen Amtseid ab. (Foto: Flickr/Fed)

Washington – Der neue Chef der US-Notenbank Federal Reserve, Jerome Powell, hat am Montag in Washington seinen Amtseid geleistet. Powell löst just in einer Phase erheblicher Börsenverluste seine Vorgängerin im Amt, Janet Yellen, an der Spitze der wichtigsten Notenbank der Welt ab. Der US-Aktienindex Dow Jones hatte nach deutlichen Verlusten am vergangenen Freitag zum Handelsstart am Montag erneut deutlich nachgegeben.

„Die Arbeitslosigkeit ist niedrig, die Wirtschaft wächst und die Inflation ist gering“, sagte Powell am Montag nach seiner Vereidigung. „Es freut mich, sagen zu können, dass unser Finanzsystem jetzt bei weitem stärker und widerstandsfähiger ist als vor der Finanzkrise, die ungefähr vor zehn Jahren begonnen hatte“, sagte Powell. „Wir haben die Absicht, das so zu lassen.“

Die meisten Volkswirte erwarten, dass er die moderate Linie seiner Vorgängerin Janet Yellen mit vorsichtigen Zinsschritten fortsetzen wird. Politisch gilt er als den regierenden Republikanern nahestehend. Er war auch der Wunschkandidat von Finanzminister Steven Mnuchin, woraus eine gewisse Nähe zwischen Regierung und Notenbank abgeleitet werden könnte. Powell ist bereits seit 2012 Mitglied im Board of Governors, dem Führungsgremium der Fed.(awp/mc/pg)

Fed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.