Partners Group: David Layton ersetzt Christoph Rubeli als Co-CEO

David Layton
David Layton, Co-CEO Partners Group. (Foto: Partners Group)

Baar – Beim Vermögensverwalter Partners Group zieht sich Co-Chef Christoph Rubeli von der Doppel-Führungsspitze zurück. Er übergibt seinen Posten nach fünf Jahren an der Spitze bis Jahresende an David Layton, bleibt jedoch als Partner bei der Firma an Bord.

In seiner neuen Rolle will er den globalen Ausbau der Investmentplattform weiter vorantreiben, wie Partners Group am Donnerstag mitteilte. Nach fünf Jahren als Co-Chef und zwei Jahrzehnten als Partner der Firma sei er der Meinung, nun sei der richtige Zeitpunkt gekommen, um seine Führungsverantwortung abzugeben, liess sich Rubeli zitieren.

«Idealer Kandidat»
Layton habe seine Karriere wie er selbst auf der Investmentseite des Geschäfts begonnen und sei «ein idealer Kandidat» für die Nachfolge, sagte Rubeli weiter. Layton arbeitet seit 2005 bei dem Vermögensverwalter und gehörte bereits der Geschäftsleitung an. Zuletzt war er als «globaler Head of Private Equity» für das Beteiligungsgeschäft verantwortlich. Layton wird ab dem 1. Januar 2019 Partners Group gemeinsam mit André Frei führen, der der Führungsspitze seit 2013 angehört. (awp/mc/pg)

Partners Group

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.