Partners Group erwartet im Halbjahr Gewinn von 585 bis 645 Mio Fr.

Partners Group erwartet im Halbjahr Gewinn von 585 bis 645 Mio Fr.
David Layton, Chief Executive Officer Partners Group. (Foto: Partners Group)

Zug – Die Partners Group hat im ersten Halbjahr 2021 den Gewinn massiv gesteigert. Wie der Manager von Privatmarktanlagen am Dienstag überraschend bekannt gab, erwartet er gemäss einer vorläufigen Prognose einen Semestergewinn im Bereich von 585 bis 645 Millionen Franken.

Im Vergleich zu den 313 Millionen im 2020 wäre das mehr oder weniger eine Verdoppelung, im Vergleich zu den 397 Millionen im ersten Semester 2019 eine Steigerung um rund 50 Prozent.

Angesichts der soliden Nachfrage nach hochwertigen Anlagen im ersten Halbjahr 2021 habe Partners Group im Auftrag seiner Kunden eine Reihe von reiferen Anlagen veräussern können, heisst es in der Mitteilung. Einige dieser Veräusserungen seien ursprünglich für 2020 geplant gewesen, seien aber aufgrund der Pandemie verschoben worden, was u.a. zu Rekordausschüttungen im ersten Halbjahr 2021 geführt habe.

Als Beispiele für bedeutende Veräusserungen werden etwa Cerba HealthCare oder der Teilverkauf von International Schools Partnership genannt. Infolge dieses «sehr günstigen Marktumfelds für Veräusserungen» rechnet Partners Group im ersten Semester mit 360 bis 445 Millionen Franken an Performance Fees (VJ 56 Mio). Diese Performance Fees würden in Kombination mit dem anhaltenden Wachstum der Management Fees und anderen Faktoren zu dem genannten Gewinn führen, so die Mitteilung.

Die genauen Zahlen werden am 7. September bekannt gegeben. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.