Raiffeisen-COO Rolf Olmesdahl tritt ab

Rolf Olmesdahl
Rolf Olmesdahl. (Foto: Raiffeisen)

St. Gallen – Rolf Olmesdahl, seit Mitte 2015 Departementsleiter IT&Services (COO) und Mitglied der Geschäftsleitung von Raiffeisen Schweiz, und Raiffeisen Schweiz haben vereinbart, das Arbeitsverhältnis zu beenden. Rolf Olmesdahl wird seine Funktion in den nächsten Wochen an Robert Schleich übergeben, der diese Funktion interimistisch übernimmt. Darüber hinaus steht Rolf Olmesdahl Raiffeisen Schweiz bis Ende Januar 2022 zur Verfügung, um einen reibungslosen Übergang sicherzustellen.

Rolf Olmesdahl habe die Einführung des neuen Kernbankensystems verantwortet und damit den Grundstein für weitere digitale Vorhaben gelegt. Ausserdem habe er mit der Einführung des digitalen Workplace ein ortsunabhängiges Arbeiten für die ganze Raiffeisen Gruppe ermöglicht, schreibt die Bank in einer Mitteilung. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.