Robert Jakobs Wirtschaftslupe: Kudelski verschlüsselt sich selbst

Robert Jakobs Wirtschaftslupe: Kudelski verschlüsselt sich selbst
Robert Jakob

Von Robert Jakob

Seit Jahren strapaziert Kudelski die Nerven vieler Anleger immer wieder mit heftigen up-and-downs im Geschäftsgang. Und der Chef trägt fleissig dazu bei. Wohl kaum ein CEO fällt bei Finanzjournalisten dermassen durch wie André Kudelski. Was er heute sagt, ist morgen schon Makulatur. Auf die Frage, wie er denn den chaotischen Geschäftsgang zu glätten gedenkt, gibt er keine Antwort. Und auch auf die Frage, wie Kudelski sein Internet of Things zu füllen gedenkt, gibt es keine Antwort. So etwas nährt dann natürlich die Gerüchteküche.

Der Hang zum wenig Konkreten erinnert an die unseligen Börsenzeiten des Internet Bubble. Damals kooperierte jeder mit jedem, und das ergab Abertausende von Pressemitteilungen, aber meist nicht mehr. In jenen Zeiten war Kudelski der Liebling. Kurse von 300 Franken wurden erreicht. Anleger von damals müssen die Hölle durchgemacht haben. Nach den tiefroten Halbjahreszahlen vom Sommer 2018 wurde die Aktie zum einstelligen Titel. Rasche Abhilfe ist noch nicht in Sicht.

Ob digital oder gar interaktiv, das Fernsehen verliert gegenüber dem Internet Terrain, und das ist ein Kernproblem für Kudelskis Hauptgeschäft. Klammert man die „Restrukturierungskosten“ aus, macht Kudelski noch keinen Riesenverlust. Aber das kann sich ändern, wenn nicht bald die Produktoffensive kommt. Da allein im letzten Halbjahr 28 Millionen Cash für die Restrukturierung aus den Kassen flossen, stellt sich die Frage, wie der Verschlüsselungsspezialist Kudelski sein investitionsintensives Geschäft nachhaltig tragen und aufstellen wird.

Kudelski


„Die Spreu vom Weizen trennen“ – treffsichere Ratschläge zum Kauf der „richtigen“ Aktie finden Sie in Robert Jakobs umfassenden Börsenratgeber „101 ganz legale Börsentipps und –tricks“.
Neu für 16,95 Euro bei Ellert&Richter: Bestellungen einfach an Ellert & Richter Verlag, [email protected] , Tel.: + 49 (0)40-398477-13 oder gefaxt an +49 (0)40-398477-23.

Robert Jakob, das ist aber auch ein Kinderbuchautor. Wenn Sie sich und Ihren Lieben eine Freude machen wollen mit einem Kinderbuch: Max die Kletterschildkröte in Kasachstan:

Dies ist die bewegende Geschichte von Max, der kleinen, mutigen, griechischen Landschildkröte aus Troja. Um seinen Traum zu verwirklichen, stürzt sich Max in ein Abenteuer, das ihn um die halbe Erde führt.

SBN: 978-3-03808-023-7
Kinderbuch mit Illustrationen

„Max die Kletterschildkröte in Kasachstan“ im Landtwing Verlag

Zum Autor:
Robert Jakob ist promovierter Naturwissenschaftler und Buchautor und arbeitete sowohl in der Grundlagenforschung als auch für Verlage, Versicherungen und Banken. Seit Jahrzehnten ist der Wissenschaftler und Kommunikationsspezialist ein ausgewiesener Kenner der Finanzszene. Er leitete nicht nur die Redaktion des Swiss Equity Magazins (einem Tochterunternehmen der NZZ), sondern dortselbst auch das Team der Aktienanalysten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.