SIX übernimmt Oslo Clearing ASA

Thomas Zeeb
Thomas Zeeb, CEO SIX Securities Services. (Foto: SIX)

Thomas Zeeb, CEO SIX Securities Services.

Zürich – Die Börsenbetreiberin SIX Group übernimmt für rund 30 Mio Franken 100% der Oslo Clearing von der norwegischen Oslo Børs. Die frei verfügbare Liquidität beziehungsweise das Eigenkapital der Oslo Clearing wird mit zirka 20 Mio Franken angegeben. Oslo Clearing wird Teil von Securities Services, der Post-Trade-Division von SIX.

Die Übernahme dürfte im zweiten Quartal 2014 abgeschlossen sein, da es noch der Zustimmung der zuständigen Behörden und der Erfüllung weiterer Auflagen bedarf, teilt die SIX Group weiter mit.

Durch die Übernahme werde SIX zur marktführenden zentralen Gegenpartei CCP für Primärbörsen, was die internationale Präsenz von SIX stärke und den Kunden den Zugang zu einem weiteren Markt ermögliche, schreibt der Börsenbetreiber in einer Medienmitteilung. Die Position von SIX werde zudem durch die Nutzung des starken regionalen Kundenstamms zusätzlich gefestigt. Der Handel zusätzlicher Volumen und die Erhöhung der Kundenzahl auf einer gemeinsamen Plattform sollen ausserdem zur Reduktion der Stückkosten und einer erhöhten Flexibilität für die Kunden beitragen. (SIX Group/mc/pg)

Oslo Clearing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.