Societe Generale bietet Firmenkunden als erste Bank Sofortzahlungen in Euro

Valérie Zerlini
Valérie Zerlini, Leiterin des Global Transaction Banking der Societe Generale in der Schweiz. (Foto: zvg)

Zürich – Die Societe Generale betritt Neuland auf dem Schweizer Markt und bietet ihren Firmenkunden als erste Bank die Möglichkeit, Sofortzahlungen in Euro zu tätigen.

Diese Lösung ermöglicht es den Firmenkunden der Societe Generale, rund um die Uhr Sofortzahlungen in Euro im SEPA-Raum zu senden und zu empfangen, die dem Konto des Empfängers 10 Sekunden nach ihrer Ausstellung gutgeschrieben werden.

Instant Payment bietet viele Vorteile für Unternehmen, Verwaltungen und Privatpersonen mit konkreten Anwendungsbereichen. Zum Beispiel kann ein Kunde ein Produkt oder eine Dienstleistung gegen sofortige Zahlung erhalten und so die Lieferzeit und das Risiko eines Zahlungsverzugs für den Lieferanten reduzieren. Ausserdem kann das Unternehmen mit einer schnelleren Auszahlung von Spesenabrechnungen oder Kontoständen für gelegentliche Anbieter zu einer besseren Zufriedenheit seiner Mitarbeiter oder Dienstleister beitragen.

Neben der Schweiz wird der Service auch in sechs weiteren europäischen Ländern eingeführt: Deutschland, Italien, Belgien, Grossbritannien, Spanien und die Niederlande.

Instant Payment ist eine der neuen Technologien, in die die Societe Generale stark investiert, um ihren Kunden Cash-Management-Dienstleistungen anzubieten, die ihren Anforderungen nach Flexibilität, Skalierbarkeit und Schnelligkeit der Ausführung gerecht werden.

«Die Societe Generale ist die erste Bank, die es ihren Firmenkunden ermöglicht, sofortige ein- und ausgehende Zahlungen auf ihre Euro-Konten in der Schweiz zu tätigen. Die Einführung von Instant Payments in ganz Europa, auch in der Schweiz, zeigt, dass die Societe Generale bei diesem beispiellosen Wandel in der Zahlungsverkehrsbranche eine Vorreiterrolle einnimmt. Diese Lösung bringt einen echten Mehrwert für Unternehmen, die Handelsbeziehungen innerhalb Europas unterhalten», kommentiert Valérie Zerlini, Leiterin des Global Transaction Banking der Societe Generale in der Schweiz.

Das Global Transaction Banking der Societe Generale bietet Firmenkunden integrierte Dienstleistungsangebote zur Erleichterung von Geschäftstransaktionen mit wertschöpfenden Banklösungen. Abgedeckt sind damit insbesondere die Bereiche Zahlungsverkehr und Liquiditätsmanagement, internationale Handelsfinanzierung sowie Factoring.

Die Societe Generale Gruppe ist seit über 120 Jahren in der Schweiz präsent. Sie bietet Ihren Kunden eine breite Palette integrierter Dienstleistungen und massgeschneiderten Lösungen in den Bereichen Private Banking, Corporate & Investment Banking, Asset Management, Wertpapierdienste sowie globale Transaction & Payment Services, Investitionsgüterfinanzierung (SG Equipment Finance) und Flottenmanagement (ALD Automotive). (SocGen/mc)

Societe Generale Switzerland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.